Systeme GmbH

Jena, Germany

Systeme GmbH

Jena, Germany
SEARCH FILTERS
Time filter
Source Type

News Article | April 27, 2017
Site: www.prnewswire.com

"Seit über zwei Jahren erweitert AEG Power Solutions kontinuierlich sein Angebot an unterbrechungsfreien Stromversorgungen für Rechenzentren und IT-Abteilungen. Unsere Systeme haben sich in den rauesten und anfoderungsreichsten industriellen Umgebungen bewährt, von Offshore-Ölplattformen bis zu Kernkraftwerken", erklärt Alessandro Nalbone, Produktmanager Data & IT UPS. "Wir können jetzt Daten- und IT-Anwendungen mit unserem Knowhow und einem umfassenden Produktportfolio an dreiphasigen USV Systemen von 10 bis 4000 kVA versorgen." Die AEG Power Solutions Gruppe ist die alleinige Tochtergesellschaft von 3W Power S.A. (WKN A114Z9 / ISINLU1072910919) mit Sitz in Luxemburg. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich in Zwanenburg in den Niederlanden. Die Aktien von 3W Power sind zum Handel an der Frankfurter Börse zugelassen (Tickersymbol: 3W9K).


DARMSTADT, Deutschland, 20. April 2017 /PRNewswire/ -- Merck, ein führendes Wissenschaft- und Technologieunternehmen, gab heute bekannt, dass BioInvent International AB, ein schwedisches Unternehmen, das neuartige immunregulatorische Antikörper zur Krebsbehandlung entwickelt, sein Arzneimittelwerk mit einer kompletten Serie von Mercks Mobius® Einweg-Bioreaktoren ausstattet. BioInvent fügt seiner vorgeschalteten Einrichtung in Lund, Schweden, 3-, 50-, 200- und 1000-Liter Bioreaktoren hinzu, was deren Kapazität erweitert und die Flexibilität und Skalierbarkeit verbessert.  Mercks Portfolio aus 3- bis 2000-Liter Mobius® Einweg-Bioreaktoren verschafft branchenführende Vorteile für mehr Flexibilität und Fortbestand beim Ausbau, was den Bedarf zur Neuschulung der Bediener beim Ausbau reduziert. „Unser komplettes Portfolio aus Einwegtechnik erfüllt den Bedarf von sowohl neuen biopharmazeutischen Unternehmen als auch etablierten Arzneimittelentwicklern wie BioInvent, die ihre Produktivität steigern möchten," sagte Udit Batra, Vorstandsmitglied bei Merck und CEO des Life Science-Geschäftszweigs bei Merck. „Wir liefern das volle Spektrum an Bioreaktoren, Service und Support, was BioInvent helfen wird, die Entwicklung seiner innovativen Therapeutik zu beschleunigen." Die Aufrüstung des BioInvent Werks auf einen 1000-Liter Einweg-Bioreaktor wird es dem Unternehmen ermöglichen, die Produktionsanforderungen seiner eigenen, neuartigen Antikörperentwicklungsprojekte wie auch die seiner Kunden weltweit zu erfüllen. „BioInvent arbeitet seit mehr als 30 Jahren an der Entwicklung und Fertigung von Antikörpern, und als wir uns zur Neuausstattung unseres Einwegproduktionswerks entschlossen hatten, stellten wir sehr hohe Ansprüche," sagte Kristoffer Rudenholm Hansson, stellvertretender Direktor der Technical Operations bei BioInvent. „Mercks Einweg-Bioreaktoren konnten unseren derzeitigen und künftigen Bedarf mit einem voll skalierbaren System am effektivsten erfüllen." Alle Pressemitteilungen von Merck werden zeitgleich mit der Veröffentlichung auf der Merck Website per E-Mail versandt. Gehen Sie zu www.merckgroup.com/subscribe, um sich online zu registrieren, Ihre Einstellungen zu ändern oder sich abzumelden. Informationen zu Merck Merck ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Rund 50.000 Mitarbeiter arbeiten daran, Technologien weiterzuentwickeln, die das Leben bereichern – von biopharmazeutischen Therapien zur Behandlung von Krebs oder Multipler Sklerose über wegweisende Systeme für die wissenschaftliche Forschung und Produktion bis hin zu Flüssigkeitskristallen für Smartphones und LCD-Fernseher. 2016 verzeichnete Merck Umsätze in Höhe von 15,0 Milliarden € aus 66 Ländern. Gegründet 1668 ist Merck das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des börsennotierten Konzerns. Merck besitzt die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Einzige Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo das Unternehmen als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftritt. Informationen zu BioInvent BioInvent International AB (OMXS: BINV) befasst sich mit der Entdeckung und Entwicklung von neuartigen, erstmaligen immunregulatorischen Antikörpern zur Krebsbehandlung. Die klinischen Programme des Unternehmens sind BI-1206, was derzeit in Phase I/II für Non-Hodgkin-Lymphom und chronisch lymphatische Leukämie ist, und TB-403, in Zusammenarbeit mit Oncurious und gegenwärtig in Phase I/II für Medulloblastom. BioInvent bietet ein großartiges, präklinisches Portfolio, das auf den neuartigen immunmodulatorischen Antikörpern basiert, deren Ziel regulatorische T-Zellen (T-regs) und mit der Tumorbildung verbundene myeloide Zellen sind. Im Dezember 2016 unterzeichnete das Unternehmen eine Vereinbarung zur strategischen Forschungskollaboration mit Pfizer Inc. BioInvent steht zudem in Zusammenarbeit mit führenden akademischen Einrichtungen wie der University of Southampton, dem englischen Krebsforschungsinstitut Cancer Research UK und Penn Medicine. BioInvent erzielt Umsätze aus globalen Partnerschaften, zu denen Bayer Pharma, Daiichi Sankyo und Mitsubishi Tanabe Pharma zählen, sowie auf seinem Fertigungswerk zur Produktion von Antikörpern für Forschungszwecke bis hin zu klinischen Studien des Spätstadiums.


DARMSTADT, Deutschland, 20. April 2017 /PRNewswire/ -- Merck, ein führendes Wissenschaft- und Technologieunternehmen, gab heute bekannt, dass BioInvent International AB, ein schwedisches Unternehmen, das neuartige immunregulatorische Antikörper zur Krebsbehandlung entwickelt, sein Arzneimittelwerk mit einer kompletten Serie von Mercks Mobius® Einweg-Bioreaktoren ausstattet. BioInvent fügt seiner vorgeschalteten Einrichtung in Lund, Schweden, 3-, 50-, 200- und 1000-Liter Bioreaktoren hinzu, was deren Kapazität erweitert und die Flexibilität und Skalierbarkeit verbessert.  Mercks Portfolio aus 3- bis 2000-Liter Mobius® Einweg-Bioreaktoren verschafft branchenführende Vorteile für mehr Flexibilität und Fortbestand beim Ausbau, was den Bedarf zur Neuschulung der Bediener beim Ausbau reduziert. „Unser komplettes Portfolio aus Einwegtechnik erfüllt den Bedarf von sowohl neuen biopharmazeutischen Unternehmen als auch etablierten Arzneimittelentwicklern wie BioInvent, die ihre Produktivität steigern möchten," sagte Udit Batra, Vorstandsmitglied bei Merck und CEO des Life Science-Geschäftszweigs bei Merck. „Wir liefern das volle Spektrum an Bioreaktoren, Service und Support, was BioInvent helfen wird, die Entwicklung seiner innovativen Therapeutik zu beschleunigen." Die Aufrüstung des BioInvent Werks auf einen 1000-Liter Einweg-Bioreaktor wird es dem Unternehmen ermöglichen, die Produktionsanforderungen seiner eigenen, neuartigen Antikörperentwicklungsprojekte wie auch die seiner Kunden weltweit zu erfüllen. „BioInvent arbeitet seit mehr als 30 Jahren an der Entwicklung und Fertigung von Antikörpern, und als wir uns zur Neuausstattung unseres Einwegproduktionswerks entschlossen hatten, stellten wir sehr hohe Ansprüche," sagte Kristoffer Rudenholm Hansson, stellvertretender Direktor der Technical Operations bei BioInvent. „Mercks Einweg-Bioreaktoren konnten unseren derzeitigen und künftigen Bedarf mit einem voll skalierbaren System am effektivsten erfüllen." Alle Pressemitteilungen von Merck werden zeitgleich mit der Veröffentlichung auf der Merck Website per E-Mail versandt. Gehen Sie zu www.merckgroup.com/subscribe, um sich online zu registrieren, Ihre Einstellungen zu ändern oder sich abzumelden. Informationen zu Merck Merck ist ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials. Rund 50.000 Mitarbeiter arbeiten daran, Technologien weiterzuentwickeln, die das Leben bereichern – von biopharmazeutischen Therapien zur Behandlung von Krebs oder Multipler Sklerose über wegweisende Systeme für die wissenschaftliche Forschung und Produktion bis hin zu Flüssigkeitskristallen für Smartphones und LCD-Fernseher. 2016 verzeichnete Merck Umsätze in Höhe von 15,0 Milliarden € aus 66 Ländern. Gegründet 1668 ist Merck das älteste pharmazeutisch-chemische Unternehmen der Welt. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümerin des börsennotierten Konzerns. Merck besitzt die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Einzige Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo das Unternehmen als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftritt. Informationen zu BioInvent BioInvent International AB (OMXS: BINV) befasst sich mit der Entdeckung und Entwicklung von neuartigen, erstmaligen immunregulatorischen Antikörpern zur Krebsbehandlung. Die klinischen Programme des Unternehmens sind BI-1206, was derzeit in Phase I/II für Non-Hodgkin-Lymphom und chronisch lymphatische Leukämie ist, und TB-403, in Zusammenarbeit mit Oncurious und gegenwärtig in Phase I/II für Medulloblastom. BioInvent bietet ein großartiges, präklinisches Portfolio, das auf den neuartigen immunmodulatorischen Antikörpern basiert, deren Ziel regulatorische T-Zellen (T-regs) und mit der Tumorbildung verbundene myeloide Zellen sind. Im Dezember 2016 unterzeichnete das Unternehmen eine Vereinbarung zur strategischen Forschungskollaboration mit Pfizer Inc. BioInvent steht zudem in Zusammenarbeit mit führenden akademischen Einrichtungen wie der University of Southampton, dem englischen Krebsforschungsinstitut Cancer Research UK und Penn Medicine. BioInvent erzielt Umsätze aus globalen Partnerschaften, zu denen Bayer Pharma, Daiichi Sankyo und Mitsubishi Tanabe Pharma zählen, sowie auf seinem Fertigungswerk zur Produktion von Antikörpern für Forschungszwecke bis hin zu klinischen Studien des Spätstadiums.


News Article | May 2, 2017
Site: www.businesswire.com

John Loucks schließt sich Phlexglobal als Chief Commercial Officer an und bringt eine mehr als 15-jährige Erfahrung im Bereich Executive Management, Management und Biowissenschaftsindustrie aus Unternehmen wie Oracle und SAS mit. Zuletzt war Loucks Vorsitzender für Gesundheitswissenschaftslösungen bei EMC Corporation und steigerte die Umsätze und den Marktanteil von EMC erheblich. In seiner neuen Rolle wird Loucks den globalen Vertrieb von Phlexglobal und Marketingteams leiten, die für alle Aktivitäten in Bezug auf die Geschäftsentwicklung der umfassenden Kundenbasis verantwortlich sind. Mays greift auf eine reiche Erfahrung zurück, bei der sie die Wettbewerbsvorteile von Datensätzen und TMF auf eine revisionssichere Art und Weise genutzt und die Entwicklung und Umsetzung von regulierten unternehmensweiten Programmen in Organisationen wie Wyth und Pfizer geleitet hat. Mays war zuvor 5 Jahre bei Quintiles tätig, wo sie globale Managementoperationen in Bezug auf Datensätze und Qualitätsteams geleitet und direkt mit Kunden zusammengearbeitet hat, um Initiativen zu unterstützen. Als allgemein anerkannte Leiterin in der Informationsverwaltungsgemeinschaft ist Mays eine starke Vertreterin für wesentliche Informationsverwaltungspraktiken. Sie weiß, wie vorhandene Systeme überbrückt und neue Ansätze angewandt werden müssen, um das volle Potenzial von neuen Technologien und Systemen freizusetzen.


A photo accompanying this announcement is available at http://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/c9988ea5-a450-4270-880d-f2419d047af2 „Das da Vinci X-System ist eine qualitativ hochwertige, sehr leistungsfähige und preiswerte Lösung, die es noch mehr Chirurgen und Patienten in Deutschland ermöglichen wird, von den Vorteilen der minimalinvasiven, roboterassistierten Chirurgie zu profitieren“, so Dirk Barten, Geschäftsführer von Intuitive Surgical in Deutschland. „Mit diesem neuen System erweitern wir unser Portfolio an Produkten und Services. Wir wollen den individuellen finanziellen und klinischen Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden – hier in Deutschland und auf der ganzen Welt.“ Jeder chirurgische Eingriff ist mit Risiken verbunden. Obwohl klinische Studien die Wirksamkeit des da Vinci®-Chirurgie-Systems für minimalinvasive Eingriffe bei bestimmten Indikationen bestätigen, können die individuellen Ergebnisse hiervon abweichen. Patienten und Ärzte sollten alle verfügbaren Informationen über nicht operative und operative Optionen prüfen, um eine bewusste Entscheidung zu treffen. Umfassende technische Informationen, einschließlich der Anwendungsgebiete und aller Vorsichts- und Warnhinweise, finden Sie in den Gebrauchsanweisungen der da Vinci Si®, da Vinci® Si-e™,da Vinci Xi® und da Vinci X™ Chirurgie-Systeme und in den Gebrauchsanweisungen für Instrumente und Zubehör sowie für Single-Site® und Firefly® und in anderen Produktinformationen. Bitte besuchen Sie ebenfalls www.intuitivesurgical.com/safety, wo wichtige sicherheitsrelevante Informationen aufgeführt sind. © 2017 Intuitive Surgical, Inc. All rights reserved. Product names are trademarks or registered trademarks of their respective holders.


News Article | May 26, 2017
Site: www.businesswire.com

Die Fusion bringt zwei Branchenführer und ihre sich ergänzenden Fachkenntnisse zusammen, um eine neue, globale Firma mit den Kapazitäten zu gründen, lizenzierte Musikarchive auszubauen und Neuerungen zu beschleunigen, was dem Konsumenten zugutekommen wird. Gemeinsam wird die Firma neu definieren, wie Musik und Originalinhalte, AV Systeme, Technologie und Leistungseinblicke von Unternehmen genutzt werden, um die Konsumentenbindung vor Ort, auf ihren persönlichen Geräten und darüber hinaus zu verstärken. Von Kleinbetrieben bis zu Wirtschaftsunternehmen und Luxusbereichen, die zusammengeschlossene Firma dient mehr als 450 Brands, die jeden Tag über 100 Millionen Konsumenten an mehr als 185.000 Standorten in über 125 Ländern erreichen. Die zusammengeschmolzene Firma hat Hauptsitze in New York City und Seattle, mit weiteren Büros in Chicago, Columbus, Hong Kong, London, Los Angeles, Montreal, Santiago und Vancouver. TouchTunes ist die größte interaktive Musik und Entertainment Plattform, die in ganz Nordamerika in mehr als 65.000 und weltweit in über 75.000 Lokalen präsent ist. Die TouchTunes Plattform bietet vor Ort digitale Lösungen an, die menschliche Begegnungen durch das Teilen gemeinsamer Erlebnisse fördert. Die Musik steht im Zentrum der TouchTunes Erfahrung, mit Millionen von Songs, die täglich auf dem Netzwerk und der Mobile App gespielt werden und die Verbraucher in ihrer Nähe Musikboxen finden lässt, wo sie Playlisten kreieren und die Musik vor Ort direkt von ihrem Handy kontrollieren können. Zusätzliche Funktionen beinhalten eine integrierte Fotobooth, das erste voll lizenzierte Karaoke-System und Social TV Messaging. Weitere Informationen finden Sie unter www.touchtunes.com. PlayNetwork hilft Brands, das Interesse der Konsumenten mit Hilfe von Entertainment Media, vor Ort in ihren Geschäften und darüber hinaus, auf sich zu ziehen. Diese Erlebnisse verknüpfen Emotionen mit den Omnichannel-Berührungspunkten, die den Bezug zum Konsumenten stärken und den Custumer Lifetime Value beeinflussen. Die Kunden arbeiten mit PlayNetwork zur Entwicklung von kreativen Strategien, dem Kuratieren von Branded Music und globaler Lizenzierung, originalen Inhalten in der Video-Produktion, Messaging, der Technik und Installation von audiovisuellen Systemen, der Technologie- und Software-Entwicklung und vielem mehr. Sie arbeiten mit über 425 Brands an über 110.000 Standorten in mehr als 125 Ländern und erreichen damit mehr als 100 Millionen Menschen täglich. Weitere Informationen finden Sie unter www.playnetwork.com.


News Article | May 26, 2017
Site: www.businesswire.com

„Hytera hat strategisch in Europa investiert“, sagte Chen. „2011 übernahm Hytera die heutige Hytera Mobilfunk GmbH in Deutschland und hat sie zu einem bedeutenden PMR-Anbieter in Europa und einem unserer wichtigsten Forschungszentren ausgebaut. Durch die Übernahme von Sepura verfügt Hytera nun über zwei weitere Innovationzentren, im Vereinigten Königreich und in Spanien. Mit gestärkten Kompetenzen können wir lokale Märkte besser bedienen und dabei helfen, auf die wachsenden Sicherheitsherausforderungen in Europa einzugehen“, ergänzte Chen. Gegründet 1993 in Shenzhen, China, ist Hytera Communications der weltweit am schnellsten wachsende Anbieter von PMR-Lösungen und der weltweit führende Anbieter im Bereich DMR Trunking (DMR Tier III). Seine mehr als 7.000 Mitarbeiter betreuen Kunden in mehr als 120 Ländern. Dazu zählen Behörden, der öffentliche Sicherheitssektor, Versorgungs- und Transportunternehmen, die Öl- und Gasindustrie und eine Reihe weiterer Wirtschaftsbereiche. Hytera Communications Corporation Limited ist ein weltweit führender Anbieter von innovativen Kommunikationslösungen im professionellen Mobilfunksektor (PMR), welche die organisatorische Effizienz steigern und die Welt sicherer machen. Hytera Communications wurde 1993 im chinesischen Shenzhen gegründet. Es ist weltweit der zweitgrößte und der am schnellsten wachsende Anbieter von Lösungen für den professionellen Mobilfunk (PMR) und der weltweit führende Anbieter im Bereich DMR Trunking (DMR Tier III). Die mehr als 7.000 Mitarbeiter von Hytera betreuen Kunden in mehr als 120 Ländern und Regionen. Dazu zählen Behörden, Einrichtungen der öffentlichen Sicherheit und Kunden in Versorgungs- und Transportunternehmen, der Öl- und Gasindustrie sowie sonstigen Sektoren. Insgesamt 40 % der Mitarbeiter von Hytera beschäftigen sich mit Ingenieurwesen, Forschung und Entwicklung und Produktdesign. Seit dem Jahr 2011 ist Hytera an der chinesischen Börse in Shenzhen notiert (002583.SZ). Die Marktkapitalisierung von Hytera ist seit dem Börsengang bis Ende 2016 um 500 % gewachsen. Weitere Informationen finden Sie unter www.hytera.com. Die Sepura Group wurde 2002 gegründet und bedient Kunden in mehr als 100 Ländern. Sie hat sich zu einem Marktführer in Design, Herstellung und Lieferung von Produkten, Systemen und Anwendungen rund um den Digitalfunk für Unternehmen und einsatzkritische Kommunikation entwickelt. Das Portfolio der Sepura Group umfasst TETRA-, DMR-, P25- und LTE-Systemlösungen für Organisationen der öffentlichen Sicherheit und gewerbliche Kunden in den Bereichen Transport, Versorgung, Öl und Gas, Produktion, Bergbau, Gastgewerbe und Bau. Zur Sepura Group gehören der spanische PMR-Anbieter Teltronic S.A.U. und der finnische Anwendungsentwickler Portalify. Weitere Informationen finden Sie unter www.sepura.com. Teltronic S.A.U. hat mehr als 40 Jahre Erfahrung bei Design, Herstellung und Umsetzung von schlüsselfertigen digitalen und analogen mobilen Landfunk-Kommunikationslösungen mithilfe von TETRA, P25 und LTE weltweit für Kunden in den Sektoren Transport, öffentliche Sicherheit, Versorgung und Industrie. Das Portfolio von Teltronic umfasst Endnutzer-Anwendungen und -Systeme für integrierte Leitstellen und maßgeschneiderte Überwachung. Mit mehr als 300 Netzreferenzen in 50 Ländern bietet Teltronic komplette Funknetzinfrastrukturen, Kontrollzentren und Endnutzerausrüstung, darunter spezialisierte Bordsysteme, an. Weitere Informationen finden Sie unter www.teltronic.es.


„Ein drahtloses System, das es Klinikern ermöglicht, die vollen Programmierungsfähigkeiten von IPGs zu haben, und das alles in einem Gerät, das injiziert werden kann, repräsentiert einen Paradigmenwechselim Feld der Optionen, das Beste zu bieten, was die Anpassung für Patienten an die Verwaltung ihrer Schmerzprofile betrifft“, sagte Bart Billet, Dr. Med., von der AZ Delta Krankenhausgruppe in Roeselare, Belgien. Sobald der Stimulator injiziert ist, wird der SandShark nach unten über das Gerät geschoben, bis der noch nicht freigegebene Anker in den Bändern und im starken Bindegewebe steckt. Wenn der röntgendichte Anker am gewünschten Ort ist, zieht der Kliniker den Griff zurück, was die Flügel des Ankers freigibt und sie seitlich in das Gewebe drückt. Dieser Injektionsprozess sichert den Anker am Stimulator und sichert den Stimulator im umgebenden Gewebe, um eine Migration während der Lebensdauer des Mikroimplantats zu verhindern. Der injizierbare Anker wird entlang der Körpernerven platziert und gewährt so eine Bewegungsfreiheit, die andere Neuromodulationsgeräte im Allgemeinen nicht bieten können. Mit dem Ziel, eine Alternative zu Opiaten für die Behandlung von chronischen Schmerzen bereitzustellen, hat Stimwave mit dem Rückenmark-Stimulationssystem (SCS) Stimwave Freedom und dem peripheren Nervenstimulatorsystem (PNS) StimQ Pionierarbeit geleistet. Die Geräte von Stimwave nutzen die Wireless Pain Relief® -Technologie, sind 95 % kleiner als alle anderen Neuromodulationsgeräte auf dem Markt und stellen das einzige System dar, das über eine Vollkörper-3T-MRI-Konditionalität verfügt. Das Rückenmark-Stimulationssystem (SCS) Stimwave Freedom repräsentiert einen lebensverändernden technologischen Durchbruch für mehr als 400 Millionen Menschen, die täglich unter chronischen Schmerzen leiden, und ist eines der vielfältigsten Systeme, das in der Branche erhältlich ist. Das mit dem CE-Kennzeichen markierte SCS-System Freedom-8A kann europäischen Patienten bis zu 64 Elektrodenkontakte bereitstellen und herkömmliche wie auch andere Programmierungsoptionen anbieten, einschließlich Frequenzen von bis zu 10.000 Hz oder Wellenformanpassung. Das SCS-System Freedom-8A mit acht Elektroden benutzt weiterhin den Apple iPad-Programmierer und setzt Bluetooth-Protokolle zur höheren Benutzerfreundlichkeit beim Programmieren der Vielzahl von Optionen ein. Die Geräte übermitteln kleine Energiestöße an bestimmte Nerven und lösen so eine Reaktion aus, die es dem Gehirn ermöglicht, Schmerzwege neu abzubilden, was eine Schmerzlinderung zur Folge hat. Aussagen, die in dieser Pressemitteilung gemacht werden, die zukunftsgerichtet sind oder Überzeugungen, Erwartungen oder Hoffnungen hinsichtlich zukünftiger Vorkommnisse oder erwarteter Ergebnisse ausdrücken, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten, wie z. B. Risiken im Zusammenhang mit Produktentwicklungs- und Kommerzialisierungsbemühungen, erwarteter Zeitraum oder Ergebnisse von klinischen Studien, endgültiges klinisches Ergebnis und wahrgenommene oder tatsächliche Vorteile der Unternehmensprodukte, Akzeptanz des Produkts durch Markt und Ärzte, Schutz geistigen Eigentums sowie wettbewerbsfähige Angebote, könnte dazu führen, dass tatsächliche Ereignisse in negativer Weise von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen dargestellten Erwartungen abweichen.


Durch die in Echtzeit aktualisierten Daten bietet Sigma Insights Dienstleistern eine sofortige Anzeige wichtiger Indikatoren für Erfolg oder Fehlschlag, zum Beispiel Abschluss- und Wechselraten, Bestellungsfortschritt und Ausschussanteil und Betriebseffizienz. Diese Informationen können dann in verschiedenen Dimensionen des Betriebs eingesetzt werden, beispielsweise im Vertriebskanal, in Vermarktungs- und Betriebseinheiten und Produktlinien. Joe Johnson, Vice President of Enterprise Architecture & Transformation bei Windstream, sagte: „Sigma hat bei der Entwicklung der Insights-Plattform erstklassige Methoden angewandt und so ein sehr hilfreiches Programm erschaffen. Es gibt schon viele Systeme für mehrere Lieferanten, doch eine standardbasierte, in bestehende Anwendungen integrierbare Lösung macht den Betreibern das Leben deutlich einfacher.“


Cummins Inc., ein globaler Marktführer im Antriebssektor, ist ein Unternehmen mit komplementären Geschäftseinheiten, die Diesel- und Erdgasmotoren und damit verbundene Technologien konzipieren, herstellen, vertreiben und warten, einschließlich Kraftstoffsysteme, Bedienelemente, Luftbehandlung, Filtration, Emissionslösungen und Systeme zur Elektrizitätsgewinnung. Das in Columbus, Indiana (USA) ansässige Unternehmen beschäftigt weltweit zirka 55.400 Mitarbeiter und betreut seine Kunden über ein Netzwerk aus annähernd 600 eigenen und unabhängigen Vertriebsstandorten und ungefähr 7.400 Verkaufsbüros in rund 190 Ländern und Gebietskörperschaften. 2016 erwirtschaftete Cummins Umsatzerlöse in Höhe von 17,5 Mrd. US-Dollar und einen Gewinn von 1,39 Mrd. US-Dollar. Pressemitteilungen finden Sie im Internet unter cummins.com oder cumminsengines.com. Folgen Sie Cummins auf Twitter unter twitter.com/cumminsengines und auf YouTube unter youtube.com/cumminsengines.

Loading Systeme GmbH collaborators
Loading Systeme GmbH collaborators