Hannover, Germany
Hannover, Germany

Time filter

Source Type

News Article | February 22, 2017
Site: www.businesswire.com

LONDON--(BUSINESS WIRE)--Die GSMA hat heute einen neuen Bericht veröffentlicht, der Regierungen auffordert, einen Kurs zu verfolgen, der Anreize für Investitionen bietet und die Entwicklung digitaler Ökonomien fördert und so eine inklusive digitale Zukunft für ihre Bürger aufbaut. Der Bericht „Embracing the Digital Revolution: Policies for Building the Digital Economy“ (Bereit für die digitale Revolution: politische Maßnahmen zum Aufbau der digitalen Wirtschaft), der gemeinsam mit der Boston Consulting Group (BCG) entwickelt wurde, appelliert an Politiker, den digitalen Fortschritt zu fördern und die Vorbereitung auf die bevorstehenden Veränderungen in Angriff zu nehmen, während er das Risiko eines Nichthandelns unterstreicht. Der Vorteil durch Mobilfunktechnologien für die Verbraucher lässt sich anhand des Wirtschaftskonzepts der Konsumentenrente beziffern, also dem Wert, den die Verbraucher zusätzlich zu dem erhalten, was sie für Geräte, Apps, Dienstleistungen und den Internetzugang zahlen. Eine Untersuchung der BCG in sechs Ländern (Brasilien, China, Deutschland, Indien, Südkorea und den USA) hat ergeben, dass mobile Technologien mit 6,4 Billionen US-Dollar zur jährlichen Konsumentenrente beigetragen haben. Das ist mehr, als das individuelle BIP von sämtlichen Ländern der Erde mit Ausnahme von China und den USA.2 Digitale und mobile Technologie verändert den Alltag von Milliarden von Menschen rund um den Globus. So führte das auf Bargeld basierende System zur Zahlung der Schulanmeldegebühren in der Elfenbeinküste bis vor Kurzem zu mehreren Problemen, darunter vergeudete Zeit für die Eltern, die in langen Schlangen anstanden, das Risiko von Überfällen, das die Sicherheit von Eltern und Kindern bedrohte und die Einnahmen des Ministry of National and Technical Education (MENET) zurückgehen ließ. 2011 nahm das MENET die Zusammenarbeit mit Anbietern mobiler Zahlungsdienste auf, um die Zahlung der Schulanmeldegebühren für rund 1,5 Millionen Schüler der Sekundarstufe zu digitalisieren. Im Schuljahr 2014 bis 2015 zahlten mehr als 99 Prozent der Schüler ihre Anmeldegebühren auf digitalem Wege, wobei 94 Prozent der Zahlungen über die drei landeseigenen Anbieter mobiler Gelddienste getätigt wurden. Mobile Technologie kann eine wichtige Rolle bei der Beschleunigung der Geburtenregistrierung und der Bereitstellung eindeutiger Identitäten in unterversorgten Gemeinden spielen. Nicht registrierte Personen mit fehlenden offiziellen Dokumenten können vom Zugang zu Behördendiensten, Bankgeschäften und weiteren wichtigen Dienstleistungen ausgeschlossen sein. 2011 wurde im Rahmen einer Partnerschaft zwischen der tansanischen Regierung, dem Mobilfunkbetreiber Tigo und UNICEF eine fünfjährige Geburtenregistrierungsstrategie entwickelt, die anstrebte, den Prozess erschwinglicher, effizienter und breiter zugänglich zu machen. Als das neue mobile Registrierungssystem erstmals pilotierte, stieg die Registrierungsrate von Kindern unter fünf Jahren in den Pilotgebieten innerhalb von sechs Monaten von acht auf 45 Prozent. Seitdem hat das mobile Registrierungssystem erfolgreich mehr als 420.000 Geburten vermerkt und bis Ende 2019 werden voraussichtlich 90 Prozent aller Neugeborenen und 70 Prozent aller Kinder unter fünf Jahren in diesen Gebieten registriert sein und Urkunden haben. „Embracing the Digital Revolution: Policies for Building the Digital Economy“ ist unter folgendem Link abrufbar: http://www.gsma.com/publicpolicy/embracing-the-digital-revolution-policies-for-building-the-digital-economy


News Article | February 28, 2017
Site: www.prnewswire.co.uk

TrialScope geht Partnerschaft mit AstraZeneca für besseres Kundenengagement ein JERSEY CITY, New Jersey, 28. Februar 2017 /PRNewswire/ -- TrialScope, der weltweite Marktführer für klinische Versuchstransparenz und Compliance-Lösungen, kündigte heute die Einführung des Trial Results Summaries Portal ein – eine öffentlich verfügbare Webseite, auf der Förderer klinischer Studien Studienteilnehmer und die allgemeine Öffentlichkeit an nicht werbender und unparteiischer Stelle über Studienergebnisse informieren und aufklären kann. Das Trial Results Summaries Portal von TrialScope (www.trialsummaries.com) wurde in Partnerschaft mit AstraZeneca entwickelt, ein globales, forschungsbasiertes Pharmaunternehmen. Das Trial Results Summaries Portal bietet eine zentrale Stelle für Förderer, um Studienteilnehmern Zusammenfassungen von Studienergebnissen in mehreren Sprachen (auch als Laienzusammenfassung oder Zusammenfassung in einfacher Sprache bekannt) zur Verfügung zu stellen. Eine Zusammenfassung von Studienergebnissen erklärt in leicht verständlicher Sprache, was während einer klinischen Studie geschieht. Das umschließt Informationen zum Zweck, den Ergebnissen und anderen Fakten zur Studie, ohne jedoch – was besonders wichtig ist – die Privatsphäre von Patienten aufzugeben, sodass alle persönlichen Daten dabei geschützt bleiben. Der Inhalt einer Zusammenfassung von Studienergebnissen wird durch Richtlinien und Empfehlungen geleitet. Eine vermehrte und konsequente Kommunikation mit den Patienten der Studie unterstützt gleichzeitig Bestrebungen im Bereich Gesundheitsbildung sowie verbessertes Patientenengagement, indem Patienten geholfen wird, zu verstehen, inwiefern ihre Teilnahme die klinische Forschung fördert. Ebenfalls können Förderer so ihren ethischen, unternehmenspolitischen und rechtlichen Verpflichtungen nachkommen. Julie Holtzople, Clinical Trial Transparency Operations Director für Astra Zeneca, verfocht das Projekt als ein Win-Win-Szenario für die Förderer klinischer Studien, die Öffentlichkeit und Studienteilnehmer. Holtzople kommentierte: „Unsere Erfahrung hat uns gelehrt, dass Studienteilnehmer sich die Möglichkeit wünschen, leicht Informationen über ihre Studie zu finden. Daher haben wir in dieses wichtige Tool investiert, das hoffentlich eine zentrale Stelle für Studien von vielen Förderern werden wird. Am besten eignet es sich für Patienten und die Öffentlichkeit, wenn sie Studienergebnisse aus aller Welt, über Unternehmen und Forschungsseiten hinweg, an einer zentralen Stelle finden können – www.trialsummaries.com. Wir haben direkt mit Patienten gesprochen, um ihre Bedürfnisse zu verstehen sowie den Entwicklungsprozess zu unterstützen und haben dieses Feedback mit großer Sorgfalt in das Portal eingebunden." Mark Heinold, CEO von TrialScope, bemerkte: „Unsere Kollaboration mit dem AstraZeneca-Team war eine außergewöhnliche Erfahrung. Wir alle verfolgten das gemeinsame Ziel einer besseren Transparenz bei der Entwicklung des Konzepts und validierten seine Effektivität mit externen Patientengruppen. Das Portal repräsentiert eine bedeutsame Prozessaufwertung für alle Förderer von klinischen Studien, die Studienergebnisse immer noch auf ineffiziente und uneinheitliche auf Papier basierende Weise verbreiten. Unser Abonnementdienst für Studienteilnehmer schließt die Lücke in der Patientenkommunikation und schafft einen neuen Praxisstandard für Patienteninteraktionen." Förderer klinischer Studien, die gerne mehr über das Trial Results Summaries Portal von TrialScope erfahren möchten, können sich für ein kostenloses Webinar am 22. März 2017 registrieren. Informationen zu TrialScope TrialScope vereinfacht die Komplexitäten von klinischem Transparenz-Management. TrialScopes preisgekrönte, bewährte Lösungen wurden in den komplexesten Umgebungen erfolgreich implementiert und gründlich getestet und verwalten Veröffentlichungen für etwa 30 % der branchengeförderten klinischen Studien. Die marktorientierten Lösungen und das Fachwissen des Unternehmens ermöglichen Förderern mit Lebenszyklus-Management-Tools klinischer Inhalte, Expertise und Prozesse, die Leistung zu verbessern, Compliance-Risiken zu mildern und letztlich die Leistungsfähigkeit zu optimieren. TrialScope-Technologien werden über eine validierbare Software as a Solution- (SaaS-)Plattform in einer privaten Cloud gehostet.


WASHINGTON, 2. März 2017 /PRNewswire/ -- UATP hat heute bekannt gegeben, dass es mit dem schwedischen FinTech-Unternehmen Trustly eine Partnerschaft eingegangen ist, wodurch Fluggesellschaften Online-Bankzahlungen für Ticketkäufe in ganz Europa einfach und rasch annehmen können....


News Article | February 28, 2017
Site: www.businesswire.com

BARCELONA, Spanien--(BUSINESS WIRE)--Die GSMA hat heute den ersten Jahresbericht zur Humanitarian Connectivity Charter veröffentlicht, der die Maßnahmen der Mobilfunkbetreiber, die unterzeichnet haben, bei der Unterstützung von Vorsorge- und Hilfsmaßnahmen in der ganzen Welt im Jahr 2016 unterstreicht. Dieser Jahresbericht stellt die unter der Humanitarian Connectivity Charter erzielten Fortschritte dar und führt die weltweiten Maßnahmen zur Bewältigung humanitärer Notlagen auf, angefangen bei der anhaltenden Flüchtlingskrise in Europa bis zur Verringerung der Schäden durch Naturkatastrophen. Er unterstreicht die entscheidende Rolle der Mobilfunkbranche bei der Unterstützung der Widerstandsfähigkeit und dient als Vergleichsmaßstab, an dem Fortschritte in den kommenden Jahren gemessen werden. Die GSMA gab zudem einen neuen humanitären Unterstützer der Charter bekannt, das Amt des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (UNHCR). Es erweitert den Kreis aus 108 Betreibermitgliedern und sechs unterstützenden humanitären und technischen Partnern, die potenziell mehr als 1,3 Milliarde Menschen erreichen können. „Wir haben die Humanitarian Connectivity Charter vor zwei Jahren ins Leben gerufen und seit dieser Zeit spielt der Mobilfunk eine wichtige Rolle bei der Reaktion der Weltgemeinschaft auf Krisen, Ermöglichung der Weiterentwicklung von Frühwarnsystemen, Zusammenführung von Angehörigen und Anschluss der betroffenen Bevölkerung an Informationen und Unterstützung“, sagte Mats Granryd, Director General, GSMA. „Die Charter ist eine wichtige Plattform, da sie das Bekenntnis unserer Branche zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung unterstützt hat, sei es durch die Reaktion auf Naturkatastrophen oder auf Auswirkungen von Krieg und Konflikten. Wir danken den zahlreichen Organisationen, welche die Charter in den letzten zwei Jahren unterstützt haben, und freuen uns darauf, ihren Einfluss in den kommenden Jahren auszuweiten.“ Mobilfunkbetreiber arbeiten mit dem weiteren Umfeld der Branche zusammen, um Unterstützung für vertriebene Gemeinschaften zu leisten. 2016 führte Turkcell eine App mit der Bezeichnung Merhaba Umut („Hallo Hoffnung“) ein, um die Integration syrischer Flüchtlinge, die in der Türkei leben, zu unterstützen, während Asiacell (Ooredoo Group) mit Ericsson an der Umsetzung der „Connect to Learn“- Programme für Kinder in Flüchtlingslagern im Irak zusammenarbeitete und Schulen IKT und Konnektivität zur Verfügung stellte, um das Lernen zu fördern. Im Juni 2016 kooperierte Zain mit dem MIT Enterprise Forum1 bei der Einführung der „Innovate for Refugees“-Initiative, einem Wettbewerb zur Förderung von innovativen unternehmerischen Betrieben, bei der technologieorientierte Lösungen bereitgestellt wurden, die auf die Bedürfnisse von Flüchtlingen eingehen. Nach einem Erdbeben der Stärke 7,8, das Ecuador am 16. April 2016 traf, mobilisierte Movistar Ecuador (Telefónica Group) 190 Techniker und schickte 40 mit Satellitentelefonen ausgerüstete Fahrzeuge heraus, die es mehr als 82.000 Menschen ermöglichten, Verwandte und Freunde anzurufen. Darüber hinaus stellten die Mobilfunkbetreiber Claro, CNT und Movistar Ecuador kostenlos Sprach- und SMS-Minuten für Kunden in den betroffenen Gebieten bereit. Nach den Erdbeben in Kumamoto in Japan im Jahr 2016 stellte NTT DOCOMO kostenlose WLAN-Dienste zur Verfügung, errichtete ein Not-IP-Netzwerk und installierte „Basisstationen auf Rädern“, um die Netzabdeckung wiederherzustellen. In der Zeit der Erdbebentätigkeit gab die japanische Anstalt für Meteorologie 19 Erdbeben-Frühwarnungen heraus und laut Schätzungen haben mehr als eine Million Kunden diese Nachrichten von ihrem Betreiber erhalten. Kunden von Ncell (Axiata Group), die in Gebieten Nepals leben, die durch Überschwemmungen und Erdrutsche besonders stark gefährdet sind, erhalten nun Frühwarnungen dank einer innovativen Partnerschaft zwischen Ncell und dem Department of Hydrology and Meteorology (DHM), die im Juli 2016 ins Leben gerufen wurde. Es werden SMS-Warnungen verschickt, wenn die Wasserstände gefährlich hoch oder wenn extreme Wetterbedingungen vorhergesagt sind, sodass die Bürger die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen können.


News Article | February 22, 2017
Site: www.prnewswire.co.uk

Norican Global A/S ("Norican"), das weltweit führende Unternehmen für die Formierung und Wertsteigerung von Metallteilen (als Eigentümer von DISA und der Wheelabrator Group), freut sich bekanntgeben zu können, dass das Unternehmen eine verbindliche Vereinbarung mit Auctus Fund III GmbH & Co KG, und seinen gemeinsamen Investoren (gemeinsam bezeichnet als "Auctus"), getroffen hat, um 100 % ihrer Anteile an der Light Metal Casting Solutions Group ("LMCS") zu erwerben. "Vor zwei Jahren sind wir eine strategische Partnerschaft mit Altor eingegangen, einer führenden skandinavischen Privatkapitalgesellschaft, um neue Wege zu erkunden, wie wir unseren Kunden noch besser dienen können", erklärte Robert E. Joyce Jr., Präsident und CEO. "Wir sind stolz darauf, heute den ersten öffentlichen Schritt auf diesem Weg zu gehen. Durch die Akquisition von LMCS und deren erstklassigem Portfolio an Produkten für die Aluminiumverarbeitung, repräsentiert von StrikoWestofen, ItalPresse und Gauss, können wir unseren weltweit ansässigen Kunden wesentlich mehr bieten. Wir heißen die professionellen und erfahrenen LMCS-Führungskräfte im Norican-Team willkommen und freuen uns darauf, mit ihnen zusammen unser gemeinsames Angebot auf den Markt zu bringen." "Unsere ursprüngliche Investition in Norican wurde von der Qualität des Teams und vom führenden Technologieangebot Noricans angetrieben. Für Norican war auf gleiche Weise die überlegene Technologie von LMCS und die Qualität des gesamten LMCS-Teams ideal. Wir freuen uns darauf, die zusammengeschlossene Organisation auf ihrem zukünftigen Weg zu unterstützen", kommentierte Søren Johansen, Partner von Altor Equity Partners. Herr Joyce schloss: "Die Botschaft an unsere Kunden bleibt die gleiche: Wir werden auch weiterhin in Ihren fortlaufenden Erfolg investieren, indem wir die weltbesten und innovativsten technischen Lösungen bieten. Indem wir StrikoWestofen, ItalPresse und Gauss zu unserem Bestandsportfolio aus DISA und Wheelabrator hinzufügen, versetzen wir uns in die Lage, Sie noch besser in allen Fragen der Werkstückformierung und -aufwertung zu unterstützen, ganz gleich wo auf der Welt." Norican Group ist der weltweit führende Anbieter von Form- und Gussherstellungstechnologie (horizontal, vertikal und Wendeplattenformen) und Oberflächenbearbeitungstechnologien (Druckluft- und Schleuderradstrahlen sowie Gleitschleifen). Zu den Kernmarken gehören DISA und Wheelabrator. Die Light Metal Casting Solutions Group (LMCS) ist eine Gruppe führender Investitionsgüterhersteller und Dienstleistungsanbieter für die Leichtmetallformindustrie, die Aluminium-, Magnesium- und Zinklegierungen verarbeitet. Zu den Kernmarken gehören StrikoWestofen, ItalPresse, und Gauss. Seit der Gründung hat die Familie der Altor-Fonds 5,8 Milliarden EUR in Verpflichtungen eingeworben. Die Fonds haben mehr als 3,1 Milliarden EUR in mehr als 40 Unternehmen investiert. Die Investitionen wurden in mittelgroße Nordic-Unternehmen mit dem Ziel vorgenommen, durch Wachstumsinitiativen und betriebliche Verbesserungen Wert zu schaffen.


News Article | February 24, 2017
Site: www.prnewswire.co.uk

Die Modernisierung des Arbeitsplatzes zählt für große und mittlere Organisationen in Europa zu den obersten Prioritäten Hexaware Technologies Limited, ein führender globaler Anbieter von Anwendungs-, Infrastruktur-, BPS- und Digitaldiensten, gab eine in Partnerschaft mit PAC, einer führenden Marktforschungs- und Consulting-Firma, durchgeführten Studie mit dem Namen ,Digital Workplace in Europe' (der digitale Arbeitsplatz in Europa) bekannt. Die Studie ergab, dass fast 63 Prozent aller europäischen Unternehmen in den kommenden zwei Jahren eine Investition zur Modernisierung ihrer Anwendungen am Arbeitsplatz planen. Fast 75 Prozent der befragten IT- und Personalleiter sind der Meinung, dass die Arbeitsumgebung einen starken oder entscheidenden Einfluss auf den Erfolg des Unternehmens hat. Die Studie ist die erste Umfrage zu wichtigen Themen in Bezug auf die Modernisierung des Arbeitsplatzes in europäischen Unternehmen. PAC befragte mehr als 180 IT- und Personalleiter aus einem breiten Spektrum an Industriezweigen zu Trends, Investitionsplänen und Herausforderungen in ihrer Branche. "Der geschäftliche Wandel findet von innen nach außen statt, wobei die Mitarbeiter bei diesem Vorgang eine zentrale Rolle spielen. Seit immer mehr Unternehmen die Bedeutung der Digitalisierung erkannt haben, wird deren Implementierung zuerst am eigenen Arbeitsplatz vorgenommen, bevor sie an die Kunden weitergereicht wird. Dieser Trend lässt sich auch aus PACs ,Digital Workplace in Europe' Studie ablesen, die bisher noch nicht erkannte Einblicke in die digitalen Initiativen europäischer Unternehmen hervorbrachte," sagte Girish Ravindran, Vice President, Infrastructure Management Services-Europe, Hexaware Technologies Limited. Etwa 10 Prozent der Unternehmen in Europa befinden sich im ,Frühstadium', 52 Prozent sind ,auf dem Weg' und 38 Prozent befinden sich offenbar in einem ,fortgeschrittenen Stadium'. Unternehmen mit Sitz in Frankreich und Belgien sind insbesondere in Bezug auf Mobilität und die Cloud europaweit führend. Unternehmen in Deutschland sind noch nicht ganz so weit, aber zeigen ein überdurchschnittliches Interesse an Investitionen. Eine Untersuchung der verschiedenen Branchen ergab, dass der digitale Arbeitsplatz nicht nur in vielen Servicebranchen zu einem heißen Thema geworden ist, sondern auch im industriellen Sektor, der sich bei der Erweiterung seiner Arbeitsumgebung den Anforderungen des industriellen IoT (Internet der Dinge) gestellt hat. "Der digitale Arbeitsplatz kann nur dann erfolgreich umgesetzt werden, wenn er als ganzheitliches Design- und Servicekonzept realisiert wird," sagte Dr. Andreas Stiehler, leitender Analyst für das Digital Enterprise bei PAC. "Zudem sollten die Unternehmen bereit sein, in der Strategie, dem Design, der Verwaltung, dem Betrieb und Support neue Wege einzuschlagen. Obwohl beim Erwerb aktueller Technologie für den Arbeitsplatz bereits große Investitionen erfolgt sind, steckt die Umsetzung des digitalen Arbeitsplatzes als ganzheitliches Design- und Servicekonzept noch in den Kinderschuhen." Klicken Sie auf diesen Link, um den vollen Bericht herunterzuladen: http://hexaware.com/resource/trend-study-digital-workplace-in-europe/ Weitere Informationen finden Sie auf http://www.pac-online.com Weitere Informationen finden Sie auf http://www.hexaware.com


Partnerschaft macht Ihr Smartphone richtig schön und ermöglicht Ihnen, sich selbst auszudrücken In einem Zug, der die Welt der Technologie und der Farben näher als jemals zuvor zusammenbringt, haben sich Huawei Consumer Business Group und The Pantone Color Institute zusammengeschlossen, um die neuesten Trendfarben für die bevorstehenden Produkteinführungen von Huawei anzubieten. Indem Huaweis fortschrittliche Technikerfahrung und branchenführende Metallverarbeitung mit der zuverlässiger Vordenkerschaft und der führenden Rolle im Bereich Farben des The Pantone Color Institute vereint werden, können sich Verbraucher auf Geräte freuen, die nahtlos bahnbrechende Innovation mit atemberaubender Schönheit vereinen. Als der weltweit drittgrößte Smartphonehersteller war Huawei CBG erstmals im Jahr 2014 auf der angesehenen Liste Interbrand Best Global Brands zu finden und im Jahr 2016 stieg das Unternehmen auf Platz 72. Diese Partnerschaft mit dem The Pantone Color Institute will auf dem Erfolg vorheriger Geräte, wie dem Huawei P9 und P9 Plus aufbauen, die weltweit über 10 Millionen Mal ausgeliefert wurden. The Pantone Color Institute arbeitet mit Marken weltweit zusammen, um sie dabei zu unterstützen, die Kraft, die Psychologie und die Emotion von Farben in ihrer Designstrategie zu nutzen. Als eine einzigartige Adresse für Farbe sieht das Pantone Color Institute zukünftige Farbrichtungen voraus und zeigt, wie Farbe menschliche Emotionen durch saisonale Trendvorhersagen, maßgeschneiderte Farbkreationen und soziale Kommentare - eingeschlossen PANTONE Farbe des Jahres - beeinflusst. Durch diese aufregende Partnerschaft mit Huawei, wird das The Pantone Color Institute damit fortfahren, die Sprache der Farbe weiter zu erkunden, um den Kunden von Huawei die angesagtesten Farbstellungen direkt an die Hand zu geben. Richard Yu, CEO von Huawei Consumer Business Group, erklärte, "Als die weltweit führende Autorität in Sachen Farbe sind wir erfreut mit dem The Pantone Color Institute an der Entwicklung unserer Produktreihe zusammenzuarbeiten, um unseren Kunden die neuesten Trends zu bieten. Wir bei Huawei glauben sehr an die Kraft kollektiver Weisheit und an die Zusammenarbeit. Diese Partnerschaft wird es Kunden ermöglichen, sich selbst lebhafter durch die universelle Sprache der Farbe auszudrücken." Laurie Pressman, VP des The Pantone Color Institute, fügte hinzu: "Da Kunden Farben mit größerer Leichtigkeit als Ausdrucksmittel nutzen, sehen wir, das Farbe immer experimentierfreudiger und kreativer eingesetzt wird. Farbe ist wahrlich ein Medium, mit dem sich Menschen der Welt um sie herum mitteilen können. Huawei erkennt diese sich entwickelnde Dynamik bei den Verbrauchern und wir freuen uns, durch unsere Partnerschaft den Kunden von Huawei die Möglichkeit zu geben, eine klare Farbaussage zu treffen." Mehr Details und Informationen über die Partnerschaft zwischen Huawei und The Pantone Color Institute werden auf der Pressekonferenz von Huawei CBG bekanntgegeben, die am Sonntag, 26. Februar während des Mobile World Congress in Barcelona stattfinden wird. Huaweis Produkte und Dienstleistungen sind in mehr als 170 Ländern verfügbar und werden von einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. Das Unternehmen befand sich im Jahr 2014 auf Platz 3 bei der weltweiten Auslieferung von Mobiltelefonen. 16 F&E-Zentren wurden in den Vereinigten Staaten, Deutschland, Schweden, Russland, Indien und in China eingerichtet. Huawei Consumer Business Group ist eine von drei Geschäftseinheiten Huaweis und deckt Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Heimgeräte und Cloud-Dienste ab. Huaweis weltweites Netzwerk baut auf über 20 Jahre Erfahrung in der Telekommunikationsindustrie auf und hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Verbrauchern weltweit die neuesten technologischen Fortschritte bereitzustellen. Für regelmäßige Updates zu Huawei Consumer BG folgen Sie uns auf: Informationen zu Pantone und zum The Pantone Color Institute PANTONE®, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von X-Rite, Incorporated, ist die weltweite Autorität in Sachen Farbe und Anbieter von professionellen Farbstandards für die Designindustrien. Pantones universelle Sprache der Farbe wird von über 100 Millionen Designfachkräften weltweit genutzt, um auf Farbtrends zuzugreifen, die Farbauswahl zu kommunizieren und die Farbkonsistenz für jede vorstellbare Oberfläche, Textur und auch für jedes Material und Finish sicherzustellen. Mit dem The Pantone Color Institute wird Pantone auch weiterhin die zukünftige Ausrichtung von Farbe vorhersehen und den Einfluss von Farben auf die menschlichen Gedankenprozesse, Emotionen und körperlichen Reaktionen untersuchen. Pantone engagiert sich auch weiterhin dafür, Fachkräften ein besseres Verständnis von Farben zu geben und sie dabei zu unterstützen, Farbe effektiver zu nutzen. Pantone ist immer eine Quelle für Farbinspirationen und bietet seinen Kunden von Designern inspirierte Produkte und Dienstleistungen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.pantone.com. Für die aktuellsten News, Informationen und Konversationen verbinden Sie sich mit Pantone auf Instagram, Facebook, Twitter und Pinterest.


„Das St. Marien Hospital in Siegen hat sich aufgrund unserer einzigartigen Kombination aus fortschrittlicher Technologie und verantwortungsvoller Wirtschaftlichkeit für Senhance entschieden“, sagte Todd M. Pope, der Präsident und CEO von TransEnterix. „Wir haben uns darauf konzentriert, unsere Kapazitäten für den Verkauf an und die Unterstützung von Krankenhäusern in Deutschland, einem entscheidenden Markt für unser Unternehmen, zu erweitern, und freuen uns über die Partnerschaft mit einem der führenden deutschen Zentren für minimalinvasive Chirurgie.“ Diese Medienmitteilung enthält Aussagen in Bezug auf das robotergestützte Operationssystem Senhance™ und unsere aktuellen Pläne bezüglich Zulassung und Vermarktung dieses Produktes. Diese und weitere Aussagen hinsichtlich unserer zukünftigen Pläne und Ziele stellen „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 dar und sollten als solche den Safe-Harbor-Bestimmungen im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 bezüglich Haftungsausschluss genügen. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, über die Prognosen häufig schwierig zu treffen sind, die außerhalb unseres Einflusses liegen und die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen. Dazu gehört die Frage, ob das Senhance-System auf einer einzigartigen Kombination aus fortschrittlicher Technologie und verantwortungsbewusster Wirtschaftlichkeit basiert. Erläuterungen zu den Risiken und Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Geschäftsbereich von TransEnterix können in unseren Einreichungen bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC nachgelesen werden, so etwa in unserem Jahresbericht auf Formblatt 10-K, der am 3. März 2016 eingereicht wurde, aber auch in unseren anderen Einreichungen bei der SEC. Die Leser werden aufgefordert, sich nicht über Gebühr auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen, da diese auf unseren Erwartungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Medienmitteilung beruhen und nur für diesen Zeitpunkt Gültigkeit haben. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung von zukunftsgerichteten Aussagen infolge neuer Informationen, zukünftiger Geschehnisse oder anderer Gegebenheiten.


News Article | March 1, 2017
Site: www.prnewswire.co.uk

Auf festlicher Bühne und in adäquater Umgebung hat der neue Range Rover Velar heute seine Weltpremiere gefeiert. Das renommierte Design Museum in London bereitete dem neuen SUV-Modell einen rauschenden Empfang. Zahlreiche Prominente aus Großbritannien, aber auch aus Deutschland machten die Veranstaltung in einem der weltweit bedeutendsten Designmuseen zum gesellschaftlichen Ereignis. Neben seinem charaktervollen Design glänzt der neue Range Rover Velar mit einer Fülle hochentwickelter Technologien - darunter das neue Infotainmentsystem Touch Pro Duo. Nach seiner Weltpremiere in London ist der Neuling ab sofort bei den Land Rover-Vertragshändlern bestellbar - ab kommendem Sommer steht der Velar dann in den Verkaufsräumen. Die Premiere hätte kaum spektakulärer ausfallen können. In einem der wichtigsten Designmuseen der Welt enthüllt Jaguar Land Rover das vierte Mitglied der Range Rover-Modellfamilie. Vor ausverkauftem Haus präsentierte das Design Museum in der britischen Metropole nicht nur den neuen Velar, sondern auch eine zum Modell passende Fotoausstellung des weltbekannten Fotografen Gary Bryan. Die Bilder zeigt Land Rover ab sofort auch auf seinem Instagram-Kanal unter @landrover. Die zahlreichen prominenten Gäste zeigten sich begeistert vom neuen Mitglied der Range Rover Familie. Aus Deutschland war eine starke VIP-Delegation für den neuen Range Rover Velar über den Kanal gereist - darunter der Schauspieler und TV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf, Leinwandstar Kostja Ullmann und Prinzessin Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg. Der Range Rover Velar repräsentiert das erste Automodell, das im neuen Domizil des Design Museum präsentiert und ausgestellt wird - im November 2016 hatte das 1989 gegründete Museum seine neuen Räume bezogen. Zeitgleich zur Enthüllung präsentierte Land Rover seinen Neuling für einen Abend in einem "Pop-up Display" an der Kensington High Street in West-London, flankiert von den Markenbrüdern Range Rover Evoque, Range Rover Sport und Range Rover. Bis zum 5. März kann der neue Velar noch im Londoner Design Museum bewundert werden. Die einzigartige Installation dieser öffentlich zugänglichen Ausstellung trägt den Titel "Reduktionismus" - ein Hinweis auf das moderne Design des Velar, das auf alle überflüssigen Spielereien verzichtet und stattdessen echte Qualität herausstreicht. Mit der Weltpremiere des Velar im Design Museum schließt Land Rover den Kreis zu den Anfängen der Range Rover-Geschichte. Auch der allererste Range Rover war Schaustück einer Ausstellung: 1970 im weltberühmten Louvre in Paris, das den Range Rover als "Musterbeispiel für gelungenes Produktdesign" würdigte. Die Veranstaltung rund um den neuen Velar markiert zugleich den Auftakt für eine Partnerschaft von Jaguar Land Rover und dem Londoner Design Museum. In den kommenden Jahren sind in diesem Zusammenhang zahlreiche Kooperationen, Ausstellungen und Veranstaltungen geplant. Gerry McGovern, Land Rover Chief Design Officer: "Wir sind stolz, unsere Partnerschaft mit dem Design Museum mit einem derart bedeutenden Modell zu beginnen. Der neue Range Rover Velar bringt unserer Marke eine neue Dimension an Modernität. Und er bestätigt unsere absolute Konzentration auf hochwertiges Design und fortschrittliche Technologien." Innerhalb des Range Rover-Programm nimmt der neue Velar zwischen dem Range Rover Evoque und dem Range Rover Sport seinen Platz ein. Er zeigt sich dabei für jeden Auftritt vorbereitet und für jedes Terrain gewappnet - in bester Tradition der Land Rover-Philosophie des "Above and Beyond". Die Entwicklung des neuen Range Rover Velar begann mit einem weißen Blatt Papier. Die Land Rover-Spezialisten realisierten auf Basis der Aluminium-Leichtbau-Konstruktion von Jaguar Land Rover ein neues SUV-Modell, das mit Sicherheit und Robustheit ebenso überzeugt wie mit Effizienz und Fahrvergnügen. Damit schreibt das Modell die Geschichte der Innovationen für den Range Rover fort - ihre Wegmarken bilden hochentwickelte Technologien, unverwechselbares Design und absolute Liebe zum Detail. Peter Virk, Director of Connected Car & Future Technology bei Jaguar Land Rover: "Zwei hochauflösende 10,2-Zoll-HD-Touchscreens bilden im neuen Velar die Fenster zur Welt. Das vernetzte Infotainmentsystem Touch Pro Duo erkennt die Vorlieben des Fahrer und ahnt seine Wünsche voraus. Es dient, wann es immer es gebraucht wird - aber es lenkt niemals ab und stört beim Fahrspaß. Wie ein guter Butler oder ein persönlicher digitaler Assistent nimmt das System den Stress aus dem Alltag." Ebenso fortschrittlich wie die Consumer-Technologie zeigt sich auch die Materialwahl. Als erstes Modell seiner Klasse bietet der neue Velar für die Sitzbezüge ein betont nachhaltiges Angebot in Gestalt von besonders umweltverträglichen Premium-Textilauflagen als Alternative zu Leder. Das Textil in Dapple Grey wurde in Kooperation mit Kvadrat entwickelt, dem europäischen Spezialisten für hochwertige Textilien in anspruchsvollem Design. Den Kontrast zu den Sitzbezügen bilden Premium-Velours-Einsätze. Passend zum hochmodernen Design erhält der neue Range Rover Velar besonders innovative Lösungen und Technologien. So die Voll-LED-Scheinwerfer mit Matrix-Laser-Technologie - die schmalsten, die Land Rover jemals in ein Serienmodell integriert hat. Zum reduktiven Charakter des Designs tragen außerdem die versenkbaren Türgriffe entscheidend bei, während Designelemente in brüniertem Kupfer an Frontstoßfänger und Lufteinlässen reizvolle Akzente setzen. Weiterhin verfügt der neue Velar über eine aufwendig konstruierte Radaufhängung, die ihm außerordentlichen Fahrkomfort ebenso verschafft wie gute Handlingeigenschaften und Agilität. Zum Start des Velar bietet Land Rover zunächst fünf verschiedene Motorenoptionen an - vom überaus effizienten 2,0-Liter-Ingenium-Diesel* mit 132 kW/180 PS bis hin zum Spitzentriebwerk, einem kompressoraufgeladenen 3,0-Liter-V6-Benziner*, der 280 kW/380 PS an die vier angetriebenen Räder leitet. Im Verlauf des Jahres ergänzt dann ein weiterer Ingenium-Benzinmotor mit 221 kW/300 PS* das Angebot. Entwicklung, Design und Produktion des neuen Range Rover Velar sind eine rein britische Angelegenheit - im Land Rover-Stammwerk Solihull rollt der Neuling von den Bändern. Bei Jaguar Land Rover arbeiten mehr als 15 000 der insgesamt über 40 000 Mitarbeiter für die nunmehr vier Produkte der Range Rover-Modellfamilie. Bestellungen für den neuen Velar sind ab sofort bei den Land Rover-Vertragshändlern möglich. Der Verkaufsstart ist im kommenden Sommer vorgesehen, wobei die Liste der Preisempfehlungen bei 56 400 Euro beginnen wird. Weitere Informationen und Fotos zur redaktionellen Nutzung erhalten Sie unter http://de.media.landrover.com Besuchen Sie uns auch bei Facebook und Instagram oder folgen Sie uns auf Twitter! Fünf Elemente definieren den Charakter des Range Rover Velar: Konsequente Reduktion: Komplexität abstreifen - echte Qualität enthüllen Der vierte Range Rover: die nächste Revolution des SUV-Designs - höchste Präzision in jedem Detail Ein Stammbaum wie kein anderer: Respektierung des großen Range Rover-Erbes Die Trends von morgen setzen: ein neues Range Rover-Zeitalter der Innovation Zu allem bereit - für jede Gelegenheit gerüstet: in bester Land Rover-Manier ein Könner auf jedem Terrain Bei der Namensgebung des neuen Velar greift Land Rover tief in die große Geschichte des Range Rover zurück, denn bereits die ersten, von Charles Spencer King konzipierten Range Rover-Prototypen in den späten 1960er-Jahren trugen diesen Namen. Um die wahre Identität der damaligen Neuentwicklung zu verschleiern, suchten die Land Rover-Entwicklungsingenieure nach einem Tarnnamen für die 26 Vorserienmodelle des ersten Range Rover. Sie wählten "Velar" - abgeleitet vom lateinischen "velare" für "verhüllen" oder "verbergen". Land Rover entwickelt und produziert seit 1948 4x4-Fahrzeuge, die sich weltweit mit ihrer Geländetauglichkeit und ihrer großen Bandbreite an Fähigkeiten einen unverwechselbaren Namen gemacht haben. Die Modellpalette umfasst derzeit die fünf Baureihen Discovery Sport, Discovery, Range Rover Evoque, Range Rover Sport und Range Rover. Rund 80 Prozent der Produktion gehen in den Export in mehr als 170 Länder. Range Rover Velar Ingenium D180 mit 132 kW/180 PS, 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 6,2 - außerorts 4,9 - kombiniert 5,4; CO -Emissionen 142 g/km) Range Rover Velar Ingenium D240 mit 177 kW/240 PS, 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 7,2 - außerorts 5,1 - kombiniert 5,8; CO -Emissionen 154 g/km) Range Rover Velar D300 mit 221 kW/300 PS, 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 7,4 - außerorts 5,8 - kombiniert 6,4; CO -Emissionen 167 g/km) Range Rover Velar Ingenium P250 mit 184 kW/250 PS, 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 9,1 - außerorts 6,7 - kombiniert 7,6; CO -Emissionen 173 g/km) Range Rover Velar P380 mit 280 kW/380 PS, 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 12,7 - außerorts 7,5 - kombiniert 9,4; CO -Emissionen 214 g/km) Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: Range Rover Sport SVR 5.0l V8 Supercharged Benziner: 12,8 - Range Rover Evoque eD4 Coupé: 4,2 l/100 km Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO -Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar- und Land Rover-Vertragspartnern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter http://www.dat.de verfügbar.


Stevens Kunststil, der ihm ursprünglich in einem Traum erschien, ist reich an Improvisationen und Spontaneität und ist etwas, das er in den letzten 14 Jahren perfektioniert hat. Seine lang gehegte Affinität zu seinem eigenen Zippo Sturmfeuerzeug, die bis in seine Zeit als Kunststudent zurückreicht, ist als Quelle künstlerischer Kreativität und Inspiration anzusehen. Steven kommentierte die Kampagne mit den Worten: Mit seinem unverkennbaren Stil und seinem klassischen Aufbau dient das Zippo Sturmfeuerzeug als Leinwand für unzählige künstlerische Kreationen. Seit 85 Jahren demonstriert Zippo faszinierende Stufen künstlerischer Fähigkeiten auf kleinsten Leinwänden – von Gravuren und Ätzungen und handbemalten Details in den frühen Jahren bis hin zur heutigen hochmodernen 360-Grad MultiCut-Gravur. Mit mehr als 300.000 seit 1932 geschaffenen Designs verschiebt Zippo nach wie vor die Grenzen des Designs. Zippo gibt nun mit Stolz bekannt, die Inszenierung von Kunst in all ihren Formen durch die Partnerschaft mit Steven Spazuk weiterführen zu können. ZIPPO ist eine der bekanntesten Marken weltweit. Zippo Manufacturing Co. wurde im Herbst 1932 von George G. Blaisdell in Bradford im US-Bundesstaat Pennsylvania gegründet. Dort wurden bereits mehr als 550 Millionen Zippo Sturmfeuerzeuge hergestellt. Seither ist das Zippo Feuerzeug mit Ausnahme von Verbesserungen des Reibrades und Modifikationen des Gehäuses unverändert geblieben. Das Feuerzeug bietet die berühmte lebenslange Garantie - „It works, or we fix it free.(TM)" (Es funktioniert oder wir bringen es kostenlos in Ordnung). Die Produktbereiche von Zippo umfassen Feuerzeuge und Feuerzeugzubehör, Butangasfeuerzeuge, Duftinhaltsstoffe und eine robuste Serie von Heiz- und Verbrennungsprodukten für Outdoor-Fans. Zippo vermarktet seine Produkte in nahezu 200 Ländern und ist zudem Besitzer der ebenfalls in Bradford (Pennsylvania) ansässigen W.R. Case and Sons Cutlery Company. Weitere Informationen finden Sie unter Zippo.com.

Loading Partnerschaft collaborators
Loading Partnerschaft collaborators