Hannover, Germany
Hannover, Germany

Time filter

Source Type

News Article | May 11, 2017
Site: www.businesswire.com

„Unsere Partnerschaft mit Topcon hat sich in den letzten fünf Jahren für uns als sehr wichtig erwiesen, insbesondere in Deutschland, wo LENSAR eine hohe Marktdurchdringung erfährt“, fuhr Curtis fort. „Chirurgen in Deutschland haben die Differenzierung und das Engagement gegenüber Patientenergebnissen, das das LENSAR Laser System mit Streamline bietet, zu schätzen gelernt, insbesondere da der Einsatz komplexer IOL-Technologie nun seinen Einzug im Umgang mit Astigmatismus, verlängerter Tiefenschärfe und Alterssichtigkeit bei Katarakt-Patienten hält.“ Exklusiv für diese Branche ist der LENSAR Laser auf einer offenen Architektur aufgebaut, die eine Integration mit der von Chirurgen bevorzugten Diagnostik ermöglicht. Eine drahtlose oder USB-gestützte Übertragung präoperativer Bewertungs- und Planungsdaten von verschiedenen Topographen mit bevorzugter Technologie an das LENSAR Laser System hilft, Kombinationsfehler zu reduzieren, die zu suboptimalen Ergebnissen führen. LENSAR gilt in der Branche mit seinem Fokus auf Hilfestellung für Chirurgen beim Umgang mit Astigmatismus in allen Katarakt-Verfahren mit seinen intuitiven Streamline III-Funktionen als führend, einschließlich:


Die IXIARO®/JESPECT®-Umsätze sind im ersten Quartal 2017 auf €15,6 Mio. gestiegen im Vergleich zu €14,6 Mio. im ersten Quartal 2016, hauptsächlich getrieben durch starke Verkäufe an das US Militär. Dieser Verkaufsanstieg beruht auf einem Ende 2016 vorgenommenen Update der medizinischen Leitlinien der US Navy, welches vorgibt, dass nun für das gesamte Navy Personal und DoD Angestellten, die für mehr als 30 Tage nach Japan oder auf die koreanische Halbinsel entsendet werden, eine Impfung gegen Japanische Enzephalitis notwendig ist. Zum Zeitpunkt dieses Updates war eine Impfung  gegen Japanische Enzephalitis, im Falle einer Entsendung, bereits für die Angestellten der US Air Force und des Marine Corps notwendig. DUKORAL® Umsätze stiegen im ersten Quartal 2017 auf €9,8 Mio. im Vergleich zu €5,4 Mio. im ersten Quartal 2016. Der Anstieg war hauptsächlich durch gestiegene Produktumsätze in Kanada, wo mehr als 50% der weltweiten Jahresumsätze erzielt werden, Großbritannien und in den nordischen Ländern bedingt. Valneva wird weiterhin durch Vertriebsmaßnahmen und geografische Expansion in das Wachstum des DUKORAL®-Impfstoffs investieren und erwartet einen Anstieg der DUKORAL®-Produktumsätze um rund 10% in 2017 auf rund €27 Mio. Clostridium difficile (C. difficile) ist der Hauptauslöser von hospitalen Durchfallerkrankungen in Europa und den USA. In den USA wird die Anzahl der Fälle von C. difficile auf 450.000 jährlich geschätzt.[3] Zurzeit gibt es keinen am Markt verfügbaren Impfstoff gegen C. difficile. Valneva strebt eine Partnerschaft für den Clostridium difficile Impfstoffkandidaten an und steht derzeit in Diskussionen mit Interessenten. Publizierte Phase II-Daten[4] des am weitesten fortgeschrittenen Impfstoffprogramms, das auf die Vorbeugung von Erstinfektionen mit C. difficile (CDI) abzielt, hat gezeigt, dass Valnevas VLA84 über ein mit dem anderen Programm vergleichbares immunologisches Profil verfügt. Nach Freigabe der US Food and Drug Administration (FDA) und der belgischen Behörden Ende 2016, initiierte Valneva die klinische Phase I - Studien in den USA und Europa. Der erste Studienteilnehmer wurde Ende Jänner 2017 geimpft. Valneva arbeitet ebenfalls aktiv an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Chikungunya und erwartet für das zweite Halbjahr 2017 den Start einer klinischen Phase I. Präklinische Daten haben gezeigt, dass Valnevas attenduierter Lebendimpfstoffkandidat sicher ist und das Potenzial hat, einen langfristigen Schutz gegen Chikungunya nach einer einfachen Immunisierung zu gewährleisten. Der Chikungunya Virus (CHIKV) ist 2014, ausgehend von Ost-Afrika, wieder aufgetreten und hat verheerende Epidemien mit lähmenden, oft chronischen Gelenksschmerzen verursacht und wird jetzt als eine große Gesundheitsgefährdung, mit 180.000 Fällen in Amerika in 2016, wahrgenommen[6]. Derzeit ist keine antivirale Behandlung gegen eine CHIKV Infektion und kein lizensierter Impfstoff gegen die Erkrankung erhältlich. Der Markt für einen Chikungunya Impfstoff wird auf jährlich rund €500 Mio. geschätzt[7]. Die Herstellungskosten von Waren und Dienstleistungen im ersten Quartal 2017 betrugen €13,3 Mio., wovon €5,7 Mio. auf IXIARO®/JESPECT® Verkäufe zurückzuführen waren, womit eine Bruttomarge von 63,2% realisiert wurde. €5,4 Mio. der Herstellungskosten standen im Zusammenhang mit DUKORAL®, woraus eine Bruttomarge von 44,7% resultierte.  Von den verbleibenden Herstellungskosten des ersten Quartals 2017 standen €0,4 Mio. in Verbindung mit Produktumsätzen aus Fremdprodukten und €1,8 Mio. in Verbindung mit der Erbringung von Dienstleistungen. In der Vergleichsperiode des Jahres 2016, betrugen die Herstellungskosten €12,9 Mio., wovon €11,3 Mio. in Verbindung mit Herstellungskosten und €1,6 Mio. in Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen standen. Aufgrund von gestiegenen Umsätzen hat Valneva im ersten Quartal 2017 einen Betriebsgewinn von €0,5 Mio. erzielt, im Vergleich zu einem Betriebsverlust von €2,7 Mio. im ersten Quartal 2016. Valnevas erstes Quartal 2017 zeigte ein positives EBITDA von €3,4 Mio. im Vergleich zu einem ausgeglichenen EBITDA Ergebnis im ersten Quartal 2016. Dieser Anstieg resultierte aus Verkäufen an das US Militär, die den Hauptanteil der Verkäufe im ersten Halbjahr ausmachen. Das EBITDA für das erste Quartal 2017 wurde berechnet, indem Abschreibungen und Wertminderungsaufwendungen in der Höhe von €2,9 Mio. vom Betriebsgewinn von €0,5 Mio. nach IFRS abgezogen wurden. Die liquiden Mittel per 31. März 2017 betrugen €45,2  Mio. im Vergleich zu €42,2 Mio. per 31. Dezember 2016 und bestanden aus €41,5 Mio. an Nettomitteln und Zahlungsmitteläquivalenten, sowie €3,7 Mio. an beschränkt verfügbaren Geldern. Valnevas Portfolio beinhaltet zwei am Markt befindliche Reiseimpfstoffe: einer zur Prävention von Japanischer Enzephalitis (IXIARO®), der andere (DUKORAL®) zur aktiven Immunisierung gegen Cholera und, in einigen Ländern, zur Vorbeugung von durch ETEC verursachten Durchfall, sowie weitere firmeneigene Impfstoffe gegen Clostridium difficile und Lyme Borreliose in Entwicklung. Valneva ist an der Euronext-Paris, an der Börse Wien, sowie auf Xetra®, der elektronischen Plattform der Deutschen Börse, handelbar und hat Standorte in Frankreich, Österreich, dem Vereinigten Königreich, Schweden, Kanada und den USA mit mehr als 400 Mitarbeitern. Mehr Information ist unter www.valneva.com verfügbar. Diese Pressemitteilung beinhaltet gewisse die Zukunft betreffende Aussagen im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit der Valneva; diese betreffen unter anderem den Fortschritt, die zeitliche Planung und Fertigstellung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie klinische Studien für Produktkandidaten, die Fähigkeit des Unternehmens, Produktkandidaten herzustellen, zu verwerten und zu vermarkten und Marktzulassungen für Produktkandidaten zu erhalten, die Fähigkeit, geistiges Eigentum zu schützen und bei der Geschäftstätigkeit des Unternehmens das geistige Eigentum anderer nicht zu verletzen, Schätzungen des Unternehmens für zukünftige Wertentwicklung sowie Schätzungen bezüglich erwarteter operativer Verluste, zukünftiger Einnahmen, des Kapitalbedarfs sowie der Notwendigkeit zusätzlicher Finanzierung, der geplanten Akquisition und der geplanten Bezugsrechtsemission. Auch wenn die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen der Valneva mit den die Zukunft betreffenden Aussagen, die in diesen Unterlagen enthalten sind, übereinstimmen, können diese Ergebnisse und Entwicklungen keine Aussagekraft für die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen der Valneva in Zukunft haben. In manchen Fällen können Sie die Zukunft betreffende Aussagen an der Verwendung von Ausdrücken wie "könnte", "sollte", "dürfte", "erwartet", "nimmt an", "glaubt", "denkt", "hat vor", "schätzt", "abzielen" und ähnlichen Formulierungen erkennen. Diese die Zukunft betreffenden Aussagen basieren im Wesentlichen auf den gegenwärtigen Erwartungen der Valneva zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und unterliegen mehreren bekannten, aber auch unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die zu tatsächlichen Ergebnissen, Entwicklungen und Erfolgen führen können, die von den künftigen Ergebnissen, Entwicklungen oder Erfolgen, welche in den Prognosen dargestellt oder vorausgesetzt werden, erheblich abweichen können. Insbesondere die Erwartungen von Valneva könnten unter anderem durch Unsicherheiten bei der Entwicklung und Herstellung von Impfstoffen, unerwartete Ergebnisse bei klinischen Studien, unerwartete regulatorische Eingriffe oder damit verbundene Verzögerungen, Wettbewerb im Allgemeinen, Auswirkungen von Währungsschwankungen, von Auswirkungen von globalen und europäischen Finanzierungskrisen sowie die Möglichkeiten des Unternehmens, Patente oder sonstige Rechte des geistigen Eigentums zu erwerben oder aufrechtzuerhalten, von der Fähigkeit die erworbenen Unternehmensgegenstände erfolgreich zu integrieren und durch den Erfolg der geplanten Bezugsrechtsemission beeinflusst werden. Angesichts dieser Risiken und Unsicherheiten kann somit nicht gewährleistet werden, dass die zukunftsbezogene Aussagen aus dieser Pressemeldung eintreten. Die von Valneva erteilten Informationen beziehen sich auf den Tag der der Pressemitteilung und lehnen - außer in den gesetzlich geregelten Fällen - jegliche Verpflichtung oder Absicht ab, irgendeine die Zukunft betreffende Aussage öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. [3] Lessa et al, Burden of Clostridium difficile Infection in the United States. N Engl J Med 2015;372:825-34.


News Article | May 11, 2017
Site: www.businesswire.com

„Wir sind hocherfreut bekannt geben zu können, dass wir nach eingehender Überprüfung nun offizieller Partner von Snapchat sind. Ab heute wird die neue Integration mit der MakeMeReach-Plattform all unseren Kunden erlauben, Kampagnen auf Snapchat auszuführen und die Expertise unseres Teams auf dieser sehr schnell wachsenden Social-Media-Plattform zu nutzen. Diese Anerkennung durch Snap Inc. markiert darüber hinaus einen neuen Meilenstein in der Geschichte von MakeMeReach. Nach der Integration mit Facebook, Instagram und Twitter rundet diese neue Partnerschaft unser Angebot als ultimativer Anbieter von Werbetechnologielösungen für soziale Medien ab.‟


„Diese Partnerschaft ermöglicht es uns, in noch größerem Umfang Einblick in Werkzeuge für Forschungsabläufe zu erhalten, damit bestehende und künftige Kunden die Verwendung von Web of Science maximieren können ", so Emmanuel Thiveaud, Head of Research Analytics von Clarivate. „ Wir freuen uns, dass wir weitere wertvolle Partnerschaften schließen können, über die gemeinsame Kunden die Anforderungen an die Verwaltung und Beurteilung ihrer Fakultäten mit zuverlässigen Daten und Indikatoren erfüllen können." Clarivate™ Analytics beschleunigt über die Bereitstellung zuverlässiger Einblicke und Analysen das Innovationstempo für Kunden in aller Welt und ermöglicht es ihnen, neue Ideen schneller zu entwickeln, zu schützen und zu vermarkten. Als ehemaliger Geschäftsbereich von Thomson Reuters mit dem Namen Intellectual Property and Science besitzen und betreiben wir eine Reihe von führenden, abonnementbasierten Geschäftsbereichen, die ihren Schwerpunkt auf wissenschaftliche und universitäre Forschung, Patentanalysen und regulatorische Standards, Informationsgewinnung in den Bereichen Pharma und Biotechnologie, Markenschutz, Domain-Markenschutz und Verwaltung von geistigem Eigentum gelegt haben. Clarivate™ Analytics ist mittlerweile ein eigenständiges Unternehmen mit mehr als 4.000 Mitarbeitern, die in über 100 Ländern auf der ganzen Welt tätig sind. Das Unternehmen besitzt bekannte Marken, zu denen u. a. Web of Science™, Cortellis™, Thomson Innovation™, Derwent World Patents Index™, CompuMark™, MarkMonitor® und Techstreet™ gehören. Weitere Informationen finden Sie unter clarivate.com. Digital Measures hat sich ausschließlich auf webbasiertes Datenmanagement, Berichtwesen und Arbeitsabläufe für Universitäten spezialisiert. Mehr als 250.000 Fakultätsmitglieder an 60 % der größten Universitäten in den Vereinigten Staaten und Universitäten in über 15 Ländern vertrauen Activity Insight™, seiner führenden Berichterstattungslösung für Fakultätsaktivitäten. Das Unternehmen mit Sitz in Milwaukee (USA) wurde 1999 gegründet. Weitere Informationen finden Sie unter digitalmeasures.com.


Die IXIARO®/JESPECT®-Umsätze sind im ersten Quartal 2017 auf €15,6 Mio. gestiegen im Vergleich zu €14,6 Mio. im ersten Quartal 2016, hauptsächlich getrieben durch starke Verkäufe an das US Militär. Dieser Verkaufsanstieg beruht auf einem Ende 2016 vorgenommenen Update der medizinischen Leitlinien der US Navy, welches vorgibt, dass nun für das gesamte Navy Personal und DoD Angestellten, die für mehr als 30 Tage nach Japan oder auf die koreanische Halbinsel entsendet werden, eine Impfung gegen Japanische Enzephalitis notwendig ist. Zum Zeitpunkt dieses Updates war eine Impfung  gegen Japanische Enzephalitis, im Falle einer Entsendung, bereits für die Angestellten der US Air Force und des Marine Corps notwendig. DUKORAL® Umsätze stiegen im ersten Quartal 2017 auf €9,8 Mio. im Vergleich zu €5,4 Mio. im ersten Quartal 2016. Der Anstieg war hauptsächlich durch gestiegene Produktumsätze in Kanada, wo mehr als 50% der weltweiten Jahresumsätze erzielt werden, Großbritannien und in den nordischen Ländern bedingt. Valneva wird weiterhin durch Vertriebsmaßnahmen und geografische Expansion in das Wachstum des DUKORAL®-Impfstoffs investieren und erwartet einen Anstieg der DUKORAL®-Produktumsätze um rund 10% in 2017 auf rund €27 Mio. Clostridium difficile (C. difficile) ist der Hauptauslöser von hospitalen Durchfallerkrankungen in Europa und den USA. In den USA wird die Anzahl der Fälle von C. difficile auf 450.000 jährlich geschätzt.[3] Zurzeit gibt es keinen am Markt verfügbaren Impfstoff gegen C. difficile. Valneva strebt eine Partnerschaft für den Clostridium difficile Impfstoffkandidaten an und steht derzeit in Diskussionen mit Interessenten. Publizierte Phase II-Daten[4] des am weitesten fortgeschrittenen Impfstoffprogramms, das auf die Vorbeugung von Erstinfektionen mit C. difficile (CDI) abzielt, hat gezeigt, dass Valnevas VLA84 über ein mit dem anderen Programm vergleichbares immunologisches Profil verfügt. Nach Freigabe der US Food and Drug Administration (FDA) und der belgischen Behörden Ende 2016, initiierte Valneva die klinische Phase I - Studien in den USA und Europa. Der erste Studienteilnehmer wurde Ende Jänner 2017 geimpft. Valneva arbeitet ebenfalls aktiv an der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Chikungunya und erwartet für das zweite Halbjahr 2017 den Start einer klinischen Phase I. Präklinische Daten haben gezeigt, dass Valnevas attenduierter Lebendimpfstoffkandidat sicher ist und das Potenzial hat, einen langfristigen Schutz gegen Chikungunya nach einer einfachen Immunisierung zu gewährleisten. Der Chikungunya Virus (CHIKV) ist 2014, ausgehend von Ost-Afrika, wieder aufgetreten und hat verheerende Epidemien mit lähmenden, oft chronischen Gelenksschmerzen verursacht und wird jetzt als eine große Gesundheitsgefährdung, mit 180.000 Fällen in Amerika in 2016, wahrgenommen[6]. Derzeit ist keine antivirale Behandlung gegen eine CHIKV Infektion und kein lizensierter Impfstoff gegen die Erkrankung erhältlich. Der Markt für einen Chikungunya Impfstoff wird auf jährlich rund €500 Mio. geschätzt[7]. Die Herstellungskosten von Waren und Dienstleistungen im ersten Quartal 2017 betrugen €13,3 Mio., wovon €5,7 Mio. auf IXIARO®/JESPECT® Verkäufe zurückzuführen waren, womit eine Bruttomarge von 63,2% realisiert wurde. €5,4 Mio. der Herstellungskosten standen im Zusammenhang mit DUKORAL®, woraus eine Bruttomarge von 44,7% resultierte.  Von den verbleibenden Herstellungskosten des ersten Quartals 2017 standen €0,4 Mio. in Verbindung mit Produktumsätzen aus Fremdprodukten und €1,8 Mio. in Verbindung mit der Erbringung von Dienstleistungen. In der Vergleichsperiode des Jahres 2016, betrugen die Herstellungskosten €12,9 Mio., wovon €11,3 Mio. in Verbindung mit Herstellungskosten und €1,6 Mio. in Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen standen. Aufgrund von gestiegenen Umsätzen hat Valneva im ersten Quartal 2017 einen Betriebsgewinn von €0,5 Mio. erzielt, im Vergleich zu einem Betriebsverlust von €2,7 Mio. im ersten Quartal 2016. Valnevas erstes Quartal 2017 zeigte ein positives EBITDA von €3,4 Mio. im Vergleich zu einem ausgeglichenen EBITDA Ergebnis im ersten Quartal 2016. Dieser Anstieg resultierte aus Verkäufen an das US Militär, die den Hauptanteil der Verkäufe im ersten Halbjahr ausmachen. Das EBITDA für das erste Quartal 2017 wurde berechnet, indem Abschreibungen und Wertminderungsaufwendungen in der Höhe von €2,9 Mio. vom Betriebsgewinn von €0,5 Mio. nach IFRS abgezogen wurden. Die liquiden Mittel per 31. März 2017 betrugen €45,2  Mio. im Vergleich zu €42,2 Mio. per 31. Dezember 2016 und bestanden aus €41,5 Mio. an Nettomitteln und Zahlungsmitteläquivalenten, sowie €3,7 Mio. an beschränkt verfügbaren Geldern. Valnevas Portfolio beinhaltet zwei am Markt befindliche Reiseimpfstoffe: einer zur Prävention von Japanischer Enzephalitis (IXIARO®), der andere (DUKORAL®) zur aktiven Immunisierung gegen Cholera und, in einigen Ländern, zur Vorbeugung von durch ETEC verursachten Durchfall, sowie weitere firmeneigene Impfstoffe gegen Clostridium difficile und Lyme Borreliose in Entwicklung. Valneva ist an der Euronext-Paris, an der Börse Wien, sowie auf Xetra®, der elektronischen Plattform der Deutschen Börse, handelbar und hat Standorte in Frankreich, Österreich, dem Vereinigten Königreich, Schweden, Kanada und den USA mit mehr als 400 Mitarbeitern. Mehr Information ist unter www.valneva.com verfügbar. Diese Pressemitteilung beinhaltet gewisse die Zukunft betreffende Aussagen im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit der Valneva; diese betreffen unter anderem den Fortschritt, die zeitliche Planung und Fertigstellung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie klinische Studien für Produktkandidaten, die Fähigkeit des Unternehmens, Produktkandidaten herzustellen, zu verwerten und zu vermarkten und Marktzulassungen für Produktkandidaten zu erhalten, die Fähigkeit, geistiges Eigentum zu schützen und bei der Geschäftstätigkeit des Unternehmens das geistige Eigentum anderer nicht zu verletzen, Schätzungen des Unternehmens für zukünftige Wertentwicklung sowie Schätzungen bezüglich erwarteter operativer Verluste, zukünftiger Einnahmen, des Kapitalbedarfs sowie der Notwendigkeit zusätzlicher Finanzierung, der geplanten Akquisition und der geplanten Bezugsrechtsemission. Auch wenn die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen der Valneva mit den die Zukunft betreffenden Aussagen, die in diesen Unterlagen enthalten sind, übereinstimmen, können diese Ergebnisse und Entwicklungen keine Aussagekraft für die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen der Valneva in Zukunft haben. In manchen Fällen können Sie die Zukunft betreffende Aussagen an der Verwendung von Ausdrücken wie "könnte", "sollte", "dürfte", "erwartet", "nimmt an", "glaubt", "denkt", "hat vor", "schätzt", "abzielen" und ähnlichen Formulierungen erkennen. Diese die Zukunft betreffenden Aussagen basieren im Wesentlichen auf den gegenwärtigen Erwartungen der Valneva zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und unterliegen mehreren bekannten, aber auch unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die zu tatsächlichen Ergebnissen, Entwicklungen und Erfolgen führen können, die von den künftigen Ergebnissen, Entwicklungen oder Erfolgen, welche in den Prognosen dargestellt oder vorausgesetzt werden, erheblich abweichen können. Insbesondere die Erwartungen von Valneva könnten unter anderem durch Unsicherheiten bei der Entwicklung und Herstellung von Impfstoffen, unerwartete Ergebnisse bei klinischen Studien, unerwartete regulatorische Eingriffe oder damit verbundene Verzögerungen, Wettbewerb im Allgemeinen, Auswirkungen von Währungsschwankungen, von Auswirkungen von globalen und europäischen Finanzierungskrisen sowie die Möglichkeiten des Unternehmens, Patente oder sonstige Rechte des geistigen Eigentums zu erwerben oder aufrechtzuerhalten, von der Fähigkeit die erworbenen Unternehmensgegenstände erfolgreich zu integrieren und durch den Erfolg der geplanten Bezugsrechtsemission beeinflusst werden. Angesichts dieser Risiken und Unsicherheiten kann somit nicht gewährleistet werden, dass die zukunftsbezogene Aussagen aus dieser Pressemeldung eintreten. Die von Valneva erteilten Informationen beziehen sich auf den Tag der der Pressemitteilung und lehnen - außer in den gesetzlich geregelten Fällen - jegliche Verpflichtung oder Absicht ab, irgendeine die Zukunft betreffende Aussage öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. [3] Lessa et al, Burden of Clostridium difficile Infection in the United States. N Engl J Med 2015;372:825-34.


News Article | May 15, 2017
Site: www.businesswire.com

Andrew kommt von OpenX zum Unternehmen, wo er für die beschleunigte Einführung der Werbeplattform im gesammten EMEA-Raum verantwortlich war. Zuvor hatte Andrew in bedeutenden Positionen bei Tradedoubler, wo er sich für eine Steigerung der Größe, der Rentabilität und des Rufs des Unternehmens eingesetzt hat, und bei Yahoo!, wo er die Leitung mehrerer Projekte von beträchtlicher Bedeutung in Europa inne hatte, umfangreiche Erfahrungen in der Werbetechnikbranche gesammelt. Sublime Skinz setzt seine Expansion des EMEA-Teams fort, um dem wachsenden Bedarf in der Region Rechnung zu tragen, und hat vor Kurzem vier neue Werbeformate eingeführt, die darauf ausgelegt sind, verschiedenen Bedürfnissen von Werbetreibenden gerecht werden. Dazu gehören VideoSkinz Reminder, Swapping Skinz, Travelling Skinz und M-Skinz HTML5. Darüber hinaus ist das Unternehmen eine Partnerschaft mit einer Reihe von neuen Premium-Publishern in der gesamten EMEA-Region, einschließlich Newsquest, Netmums und Perform Group im Vereinigten Königreich, WebAds in Spanien und TripleDoubleU in Deutschland, eingegangen. „Sublime Skinz verfolgt einen frischen Ansatz, was die digitale Kommunikation angeht. Wir bieten Formate, die die Aufmerksamkeit des Publikums fesseln, ohne das Nutzererlebnis zu beeinträchtigen‟, sagte Andrew Buckman, EMEA-Geschäftsführer bei Sublime Skinz. „Ich bin begeistert, nun für dieses Unternehmen zu arbeiten und in diesen innovativen Ethos einzutauchen. Ich freue mich darauf, die derzeitigen Erfolge von Sublime Skinz zu konsolidieren und in der Zukunft im gesamten EMEA-Raum Entwicklungen voranzutreiben.‟ Das 2012 gegründete Unternehmen mit Sitz in Paris und Büros in London, New York und San Francisco stützt sich auf ein breites Netzwerk von mehr als 3.500 Websites weltweit. Sublime Skinz wurde auf der „Launch: Silicon Valley World Cup Tech Challenge“ im Jahr 2014 als Gewinner in der Kategorie „Audience Favourite“ ausgezeichnet und erhielt 2016 den Ernst & Young-Preis „Born Global“ sowie den von Business France gestifteten Preis „International Trophy of Digital Business“.


Oakland, Kalifornien und BOSTON und KOPENHAGEN, Dänemark--(BUSINESS WIRE)--Fabric Genomics, ein weltweit tätiges Unternehmen für Computergenomik, das Tools für Datenanalysen und klinische Berichte anbietet, hat heute eine Partnerschaft mit dem Datenverwaltungsunternehmen ITTM S.A. (Information Technology for Translational Medicine, Informationstechnologie für die Translationsmedizin) bekanntgegeben. Gemeinsam will man sichere Möglichkeiten zum Webhosting von Genomdaten für Kunden in der EU anbieten. Durch die Verbindung der führenden Analysetools von Fabric Genomics mit den bewährten, sicheren Lösungen von ITTM für Hosting und Infrastruktur schaffen wir erstklassige Lösungen für Genomtechnologie und Datenschutz für Patienten in klinischen Labors, bei Pharmafirmen und Genomprojekten. Die Analysetools von Fabric Genomics werden bereits von Kunden in der EU genutzt. Das 100.000 Genomes Project von Genomics England etwa ist ein bahnbrechendes Projekt für landesweite Genomsequenzierung mit Schwerpunkt auf seltenen Erkrankungen und Krebs. Unsere klinische Plattform Opal hat mehr als 500 klinische Berichte für das 100.000 Genomes Project geliefert, mit dem Ziel der Verbesserung therapeutischer Behandlungen durch die Genommedizin. Fabric Genomics expandiert in der EU; die Erfolgsbilanz des Unternehmens umfasst hier Kunden wie LabCorp, eines der größten Referenzlabore in den USA, das Rady Children’s Institute for Genomic Medicine, das unter der Leitung von Dr. Stephan Kingsmore eines der herausragendsten klinischen Genomzentren für die Pädiatrie ist, sowie das Vanderbilt University Medical Center, ein klinischer Standort für das UDN (Undiagnosed Disease Network, Netzwerk für nicht diagnostizierte Krankheiten) des National Institute of Health. „Wir haben uns aufgrund der Expertise des Unternehmens mit schnellen und präzisen Genomanalysen für Fabric Genomics als einen unserer zentralen NGS-Partner für den EU-Markt entschieden”, sagte Andreas Kremer, Ph.D., Mitgründer und General Manager von ITTM. „NGS-Tests verbreiten sich in Europa zusehends, und es gibt einen Bedarf für die Interpretation von Genomdaten der Patienten in einem sicheren Umfeld. Immer mehr Kliniker sequenzieren Patientendaten für seltene Erkrankungen und Krebs, und es besteht Bedarf für schnelle und präzise Interpretationen dieser Daten. In einigen EU-Ländern verbieten Vorschriften den Transfer persönlicher Daten über Grenzen hinweg. Wir freuen uns also sehr, dass wir die optimalen Hosting-Dienste für diejenigen Kunden liefern können, die keine eigenen Server haben.” Fabric Genomics™ ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Computergenomik, das Komplettlösungen für Analysen, Kommentare, Kuratierung, Klassifizierung und Berichte für Genomdaten für klinische Labore, Krankenhauslabore und landesweite Sequenzierungsprogramme sowie Unternehmen im Bereich der Biowissenschaften anbietet. Die Analysemöglichkeiten von Fabric Genomics beginnen mit der Analyse von Rohdaten und umfassen die Bereitstellung schneller, umfassender Einblicke für Panels mit hohem Datendurchsatz, Exome und ganze Genome. Unsere Software kann FASTQ-, BAM- oder VCF-Dateien verarbeiten und liefert Abstimmung, Variantenbestimmung, richtliniengestützte Variantenklassifizierung, Varianteninterpretation und klinische Berichte für Erbkrankheiten und Onkologie. Unsere bahnbrechende Biograph-Technologie ermöglicht die präzise Erkennung struktureller Varianten und bietet Möglichkeiten zum Daten-Mining im Maßstab ganzer Bevölkerungen. Fabric Genomics wurde von Wissenschaftlern und Branchenpionieren aus den Bereichen Bioinformatik, Genomik im großen Maßstab und Molekulardiagnostik gegründet und hat seinen Hauptsitz in Kalifornien. Durch die Beschleunigung des Zugangs zu Einblicken im Zusammenhang mit den Ursachen genetisch bedingter Erkrankungen steht Fabric Genomics in der Präzisions-Gesundheitsversorgung an der Spitze. Folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn und Facebook.


News Article | May 25, 2017
Site: www.prnewswire.com

Um die zehnjährige erfolgreiche Partnerschaft zu feiern, haben Fleet Complete und TELUS für ihre Kunden in ganz Kanada die Fleet Achievement Awards ausgerichtet, mit denen besondere Verdienste um das Flottenmanagement gewürdigt werden. Die offizielle Feier fand am 23. Mai 2017 in Toronto statt. Nominierungen wurden in den Kategorien Sicherheit, Umwelt und Innovation ausgesprochen, und Best Practices und besondere Leistungen zur Förderung der Flottenbranche wurden mit Preisen bedacht. Die Nominierten wurden aus einem Pool von Kundenbewerbungen ausgewählt. Firmen wurden aufgefordert, ihre Meilensteine bei der Nutzung wirkungsvoller IoT-Technologien und ihre Erfolgsmaßstäbe zu beschreiben. Die Bewerbungen wurden von den Teams von Fleet Complete und TELUS sorgfältig geprüft und die erfolgreichsten Kandidaten ausgewählt. Fleet of the Year Award - Lowe's Canada  Fleet Safety Award - Les Constructions Edguy Inc  Environment Award - Telecon  Pioneer Award - Miller Paving Limited  Fleet Manager of the Year Award - Ledcor Group  Driver of the Year Award - APPS Express  Small Biz Fleet Award - Yummy Catering ®  ] Fleet Complete® mit Sitz in Toronto ist ein global agierender Anbieter von systemrelevanten IoT-Lösungen für Flotten-, Asset- und mobiles Mitarbeitermanagement. Seit 2000 bedient Fleet Complete über 8000 Firmen aus aller Welt mit Managementlösungen für den Flottenbetrieb, das Fleet-Tracking und die Verwaltung mobiler Ressourcen. Mit AT&T in den USA und TELUS in Kanada, Telstra in Australien und T-Mobile in Europa unterhält das Unternehmen wichtige Vertriebspartnerschaften. Fleet Complete gehört zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen Nordamerikas und hat seit seiner Gründung im Jahr 2000 (als Complete Innovations Inc.) zahlreiche Auszeichnungen für Innovationen und Wachstum gewonnen. Weitere Informationen finden Sie unter fleetcomplete.com


SUZHOU, China, 29. Mai 2017 /PRNewswire/ -- GCL System Integration Technology Co. Ltd. (GCL-SI), (Shenzhen: 002506), eine Tochtergesellschaft des Energie-Weltkonzerns GCL, hat einen Vertrag mit Europe Solar Concept (ESC) unterzeichnet, einer der ersten Solarprodukte-Großhändler in Europa, der die Vermarktung der Solarmodule von GCL-SI in europäischen Ländern vorsieht. Im Rahmen der Partnerschaft wird ESC Solarmodule von GCL-SI in sein Produktportfolio integrieren und seinen Kunden anbieten. Dies ist die erste Kooperation von GCL-SI mit einem europäischen Vertriebspartner. Mit der Transaktion stärkt das Unternehmen seine Position als Anbieter umweltfreundlicher Produkte in europäischen Ländern und kann sich am Bau lokaler Projekte beteiligen.


Dieses Joint Venture ist zentral in Bekos Geschäftsstrategie, die (in Anlehnung an die historische Seidenstraße) eine starke Präsenz entlang dem Korridor zwischen der Türkei und der Region Asien-Pazifik zu schaffen sucht. Mit dem Joint Venture soll der indische Markt mit seinem enormen Potenzial von etwa einer halben Milliarde Konsumenten in der mittleren Einkommensklasse erschlossen werden. Es wird erwartet, dass der indische Markt für Weißware bis 2017 einen Umfang von 12 Milliarden US-Dollar erreicht. Mit dieser neuen Greenfield-Investition erhoffen sich die Partner die Marktführung im Bereich Weißware. Die neue Fertigungsanlage soll Ende 2018 in Produktion gehen. Das Joint Venture wird außerdem große Haushaltsgeräte vertreiben, die in mehreren Beko-Werken in verschiedenen Ländern weltweit hergestellt werden. Fatih Kemal Ebiçlioğlu, President, Consumer Durables Group von Koç Holding, kommentiert: "In Anbetracht der rapide zunehmenden Verschiebung weltweiter wirtschaftlicher Macht nach Asien ist dieses Joint Venture ein kritischer Schritt für das Wachstum von Beko in der Region. Indien zeichnet sich als wichtige Gelegenheit ab, denn das Land hat mit seiner Bevölkerung von 1,3 Milliarden Menschen ein enormes Potenzial. Allein in den letzten zehn Jahren ist der indische Markt für große Haushaltsgeräte um 9 Prozent gewachsen. Das ist weit mehr als das weltweite Wachstum des Weißwarenmarkts von 3 Prozent. Dieses Joint Venture ist ein strategischer Schritt zur Verbesserung unseres Wettbewerbsvorteils weltweit." Die rapide expandierende Mittelklasse in Indien ist eine ausgezeichnete Geschäftsgelegenheit für uns. Viele dieser jungen Menschen zieht es in die Städte, und sie kaufen zum ersten Mal Weißwaren. Das Wachstumspotenzial in diesem Markt ist enorm, und Tata Group ist ein ausgezeichneter Partner für diese weitgesteckte neue Partnerschaft. Ishaat Hussain, Direktor bei Tata Sons und Vorstandschef von Voltas Ltd., sagt: "Langlebige Konsumgüter sind eine logische Erweiterung für Voltas. Daher sind wir hocherfreut über dieses Joint Venture mit Arçelik, das zur Koç Group gehört. Mithilfe einer ausgezeichneten Technologieplattform und den weltweiten Fertigungs- und Beschaffungskapazitäten von Arçelik wird dieses Joint Venture in der Lage sein, viele einzigartige und differenzierte Produkte auf dem indischen Markt anzubieten. Die Partnerschaft zwischen Voltas und Beko wird sich außerdem die allseits bekannte Marke und Vertriebsstärke von Voltas zunutze machen, sodass wir unser Joint Venture zum Marktführer für dauerhafte Konsumgüter in Indien entwickeln können." Sanjay Johri, Hauptgeschäftsführer von Voltas Ltd., fügt hinzu: "Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, unseres einzigartigen Verständnisses der Kunden in Indien sowie unserer Marken- und Vertriebsstärke haben wir bereits eine marktführende Position im Bereich Raumklimaanlagen in Indien erlangt. Mithilfe der Kernkompetenz von Volta kombiniert mit den Fertigungskapazitäten und dem umfassenden Produktangebot von Beko werden wir eine Führungsposition auf dem Markt für dauerhafte Konsumgüter in diesem Land erringen können. Die Verbraucher in Indien standen von Anfang an im Mittelpunkt unserer Pläne, und die Erweiterung unseres Produktportfolios durch dieses Joint Venture wird auch in diesem Fall unseren Kunden speziell für Indien gefertigte Produkte anbieten, die spezifisch auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Wir arbeiten weiterhin auf unser Ziel des nachhaltigen, rentablen Wachstums hin, und mit diesem Joint Venture können wir unseren Kunden wie auch unseren Aktionären einen Mehrwert bieten." Heute ist Arçelik ein weltweites Hersteller- und Dienstleistungsunternehmen mit mehr als 30.000 Mitarbeitern und 18 Fertigungsstätten in 7 Ländern (der Türkei, Rumänien, Russland, China, Südafrika, Thailand und Pakistan) sowie 34 Vertriebs- und Marketingbüros in 32 Ländern. Das Unternehmen ist in 145 Ländern tätig und besitzt 11 Marken (Arçelik, Beko, Grundig, Blomberg, elektrabregenz, Arctic, Leisure, Flavel, Defy, Altus und Dawlance). Arçelik ist im Bereich Haushaltsgeräte das drittgrößte Unternehmen in Europa. Der Kernumsatz von Arçelik A.Ş. betrug insgesamt 16,1 Milliarden TRY im Jahr 2016. Arçelik A.Ş. bezieht 60 % seiner Einnahmen aus globalen Märkten und besitzt 14 F&E-Zentren mit 1.300 Mitarbeitern. Arçelik wird seit 1986 an der ISE (Borsa Istanbul) gehandelt. Beko, die globale Marke von Arçelik A.Ş., ist seit der Jahrtausendwende die am schnellsten expandierende Haushaltsgerätemarke in Europa. Sie ist marktführend im Vereinigten Königreich und Polen sowie die führende Marke für freistehende Haushaltsgeräte in Europa. Voltas Limited ist ein führender Projektspezialist und Anbieter von Engineering-Lösungen. Voltas Limited wurde 1954 in Indien gegründet und gehört zur Tata Group. Das Unternehmen bietet Engineering-Lösungen für ein breites Branchenspektrum in den Bereichen Heizung, Lüftung und Klimatisierung, Kühlung, elektromechanische Projekte, Textilmaschinenbau, Bergbau- und Baumaschinen, Wasserwirtschaft und -aufbereitung, Kühlkettenlösungen, Gebäudeautomation und Raumluftqualität. Das Unternehmen ist außerdem der Marktführer für Raumklimaanlagen in Indien. Koç Holding, die Muttergesellschaft von Arçelik A.Ş., ist die führende Investment-Holdinggesellschaft in der Türkei und Koç Group ist die größte industrielle und Dienstleistungsgruppe in der Türkei in Bezug auf Umsatz, Exporte, Steuern, Mitarbeiterzahl und Börsenwert an der Borsa İstanbul mit mehr als 95.000 Menschen. Koç Holding hat Führungspositionen mit ausgezeichneten Wettbewerbsvorteilen in mehreren Sektoren inne, wie z. B. Energie, Automobilindustrie, dauerhafte Konsumgüter und Finanzen - durchweg Bereiche mit hervorragendem langfristigem Wachstumspotenzial. Mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 11 % in Konzerngewinnen in USD zwischen 2006 und 2016 gehört Koç Holding laut Fortune 500 zu den Top 500 Unternehmen der Welt. Der Gesamtumsatz des Konzerns lag zum Jahresende 2016 bei etwa 23,5 Milliarden US-Dollar. Die Koç Group ist eine treibende Kraft in der türkischen Wirtschaft mit einem Gesamtumsatz, der 6 % des Bruttosozialprodukts der Türkei ausmacht, einem Anteil von 9 % an allen Exporten der Türkei, und Koç Holding sowie seine an der Börse gehandelten Tochtergesellschaften machen 20 % des Börsenwerts an der Börse von Istanbul aus. Das Unternehmen wurde 1868 von Jamsetji Tata gegründet, ist weltweit vertreten und hat seinen Hauptsitz in Indien. Es umfasst mehr als 100 unabhängige Betriebsgesellschaften. Die Gruppe ist in über 100 Ländern auf sechs Kontinenten tätig. Ihre Mission lautet: 'To improve the quality of life of the communities we serve globally, through long-term stakeholder value creation based on Leadership with Trust' (Verbesserung der Lebensqualität in den Gemeinden, die wir weltweit bedienen, durch langfristige Wertschöpfung für alle Beteiligten und vertrauenswürdige Führung). Tata Sons ist die hauptsächliche Investment-Holdinggesellschaft und Finanzierungsvermittler für verschiedene Unternehmen der Tata Group, einschließlich Voltas. 66 % des Stammaktienkapitals von Tata Sons befinden sich in philanthropischen Treuhandfonds, die Bildung, Gesundheit, Lebensunterhalt sowie Kunst und Kultur unterstützen. Der Umsatz aller Unternehmen der Tata-Gruppe betrug 2015-2016 insgesamt 103,51 Milliarden USD. Zusammen beschäftigen diese Unternehmen mehr als 660.000 Mitarbeiter.

Loading Partnerschaft collaborators
Loading Partnerschaft collaborators