Brié-et-Angonnes, France
Brié-et-Angonnes, France

Time filter

Source Type

„Diese Partnerschaft ermöglicht es uns, in noch größerem Umfang Einblick in Werkzeuge für Forschungsabläufe zu erhalten, damit bestehende und künftige Kunden die Verwendung von Web of Science maximieren können ", so Emmanuel Thiveaud, Head of Research Analytics von Clarivate. „ Wir freuen uns, dass wir weitere wertvolle Partnerschaften schließen können, über die gemeinsame Kunden die Anforderungen an die Verwaltung und Beurteilung ihrer Fakultäten mit zuverlässigen Daten und Indikatoren erfüllen können." Clarivate™ Analytics beschleunigt über die Bereitstellung zuverlässiger Einblicke und Analysen das Innovationstempo für Kunden in aller Welt und ermöglicht es ihnen, neue Ideen schneller zu entwickeln, zu schützen und zu vermarkten. Als ehemaliger Geschäftsbereich von Thomson Reuters mit dem Namen Intellectual Property and Science besitzen und betreiben wir eine Reihe von führenden, abonnementbasierten Geschäftsbereichen, die ihren Schwerpunkt auf wissenschaftliche und universitäre Forschung, Patentanalysen und regulatorische Standards, Informationsgewinnung in den Bereichen Pharma und Biotechnologie, Markenschutz, Domain-Markenschutz und Verwaltung von geistigem Eigentum gelegt haben. Clarivate™ Analytics ist mittlerweile ein eigenständiges Unternehmen mit mehr als 4.000 Mitarbeitern, die in über 100 Ländern auf der ganzen Welt tätig sind. Das Unternehmen besitzt bekannte Marken, zu denen u. a. Web of Science™, Cortellis™, Thomson Innovation™, Derwent World Patents Index™, CompuMark™, MarkMonitor® und Techstreet™ gehören. Weitere Informationen finden Sie unter clarivate.com. Digital Measures hat sich ausschließlich auf webbasiertes Datenmanagement, Berichtwesen und Arbeitsabläufe für Universitäten spezialisiert. Mehr als 250.000 Fakultätsmitglieder an 60 % der größten Universitäten in den Vereinigten Staaten und Universitäten in über 15 Ländern vertrauen Activity Insight™, seiner führenden Berichterstattungslösung für Fakultätsaktivitäten. Das Unternehmen mit Sitz in Milwaukee (USA) wurde 1999 gegründet. Weitere Informationen finden Sie unter digitalmeasures.com.


News Article | May 18, 2017
Site: www.businesswire.com

MONTIGNY LE BRETONNEUX, Frankreich--(BUSINESS WIRE)--Im Rahmen der Biotechnica, der internationalen Fachmesse für Biotechnologie und Life Sciences (Hannover, Deutschland, vom 16. bis 18. Mai) präsentiert BERTIN, eine Tochtergesellschaft der CNIM-Gruppe, seine neueste Generation patentierter Kühlkomponenten für Precellys® Evolution-Homogenisatoren: Cryolys® Evolution. Indem es eine Probentemperatur zwischen 0°C und 10°C während des Homogenisierungsprozesses sicherstellt, verhindert es eine therm


News Article | May 29, 2017
Site: www.prnewswire.com

IBS-D ist eine multifaktorielle, symptombasierte Störung, die durch wiederholt auftretende Abdominalschmerzen oder -beschwerden und veränderte Darmfunktion gekennzeichnet ist. Sie beeinträchtigt zwischen 10 bis 20 Prozent der Menschen in der entwickelten Welt, wobei ein Drittel von ihnen mit Durchfall assoziiertes IBS hat. IBS-D kommt mehr bei Frauen als bei Männern vor (14 % vs. 9 %). Ungefähr 57 % der Patienten leiden täglich unter Symptomen, 25 % wöchentlich und 14 % monatlich. Die Krankheit wirkt sich auf das tägliche Leben, die Arbeit und die Freizeit aus. Die Kosten der medizinischen Versorgung von IBS-Patienten sind ungefähr 40 % höher als für die Bevölkerung im Allgemeinen. IBS-Patienten machen ungefähr 20 % der sekundären ambulanten Pflegebürde eines Arztes für Magen-Darm-Erkrankungen aus. Die US-amerikanische Lebens- und Arzneimittelbehörde FDA hat vor Kurzem erklärt, dass ein großer Bedarf an neuen Behandlungen für IBS besteht. OrphoMed ist ein in der Region San Francisco Bay basiertes, auf der klinischen Stufe aktives Biopharma-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von neuen erstklassigen Dimerkonjugaten mit überlegenen  therapeutischen Profilen konzentriert. Das Unternehmen setzt seine proprietäre Dimerplattformtechnologie ein, um die Probleme der viszeralen Hypersensitivität und Hypermotilität in funktionell gastrointestinalen Erkrankungen zu beheben. Die Dimere von OrphoMed sind durch Patente bzgl. der Zusammensetzung des Materials und der Verwendungsmethode geschützt. OrphoMed erkundet auch therapeutische Anwendungen und Partnerschaftsgelegenheiten für andere Dimerkonjugate, die sich in seiner Pipeline befinden. Weitere Information finden Sie unter New Enterprise Associates, Inc. (NEA) ist eine weltweite Risikokapitalgesellschaft, die sich darauf konzentriert, jungen Unternehmern beim Aufbau von transformierenden Unternehmen über viele Phasen, Sektoren und Geografien hinweg zu helfen. Mit mehr als 19 Mrd. USD an insgesamt seit der Gründung des Unternehmens im Jahre 1977 gebundenem Kapital investiert NEA in Technologie- und Gesundheitswesensunternehmen in allen Stadien im Lebenszyklus eines Unternehmens, von der Seed-Phase bis hin zum IPO. Die lange Erfolgsbilanz des Unternehmens hinsichtlich erfolgreichem Anlegen umfasst IPOs von mehr als 210 Portfolio-Unternehmen und mehr als 360 Akquisitionen. Weitere Informationen erhalten Sie bei www.nea.com Takeda Ventures, Inc. (TVI) ist die Corporate Venture-Capital-Unternehmensgruppe der Takeda Pharmaceutical Company Limited (Takeda) und wurde 2001 mittels venturebasierten Partnerschaften mit Blick auf die Erzeugung von disruptiven Technologien und therapeutischen Lösungen für Patienten gegründet. Die Mission von TVI besteht darin, durch den Aufbau und die Verwaltung von sowie die Investition in innovationsbasierte Unternehmen strategische Wachstumsgelegenheiten für Takeda zu kreieren. TVI geht mit akademischen Innovatoren, Unternehmern und Venture-Investoren Partnerschaften ein, um ein Portfolio von Unternehmen in einer Vielfalt von therapeutischen Gebieten, darunter Onkologie, Gastroenterologie und Störungen des zentralen Nervensystems zu kreieren und zu nähren. Weitere Informationen erhalten Sie bei Das 1994 gegründete Unternehmen Pappas Capital tätigt seine Anlagen ausschließlich im Biowissenschaftensektor - Biotechnologie, Biopharmazeutika, Arzneimittelverabreichung, medizinische Gerätschaften und verwandte Ventures - in den Vereinigten Staaten und Kanada. Seit 2014 wurden drei von Pappas gegründete oder mitgegründete Portfolio-Unternehmen an große Pharmakonzerne verkauft: CoLucid Pharmaceuticals wurde im März 2017 von Eli Lilly für fast 1 Mrd. USD gekauft; Afferent Pharmaceuticals, wofür Merck 500 Mio. USD sofort zahlte und 750 Mio. USD in Meilensteinzahlungen; und Lumena Pharmaceuticals, die von Shire für über 300 Mio. USD gekauft wurde  Weitere Informationen erhalten Sie bei


(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/491859/Koert_van_Mensvoort.jpg ) Sein Brief richtet sich an alle 7 Milliarden Menschen auf der Erde. Der Brief wurde weltweit in 25 Sprachen übersetzt und von internationalen Botschaftern befürwortet, beispielsweise von Astronaut André Kuipers, Philosoph Bas Haring, Designer Daan Roosegaarde, National Geographic Moderator Jason Silva und Professorin für experimentelle Architektur Rachel Armstrong. Sie finden den Brief unter http://lettertohumanity.org/deutsch/. In diesem Brief beschreibt Van Mensvoort, wie die Menschheit in eine neue Evolutionsphase eingetreten ist und neben der Biosphäre nun auch eine so genannte "Technosphäre" geschaffen hat. Seiner Meinung nach können deren Auswirkungen mit der Evolution der Tiere vor 500 Millionen Jahren verglichen werden. Er schreibt: "Ihre Präsenz transformiert die Erde so tiefgreifend, dass dies auch noch in Millionen von Jahren ersichtlich sein wird." Ihm zufolge steht die Menschheit an einem Scheideweg und kann ihre Beziehung mit Technologie in einen Traum oder Albtraum verwandeln. Im Albtraumszenario wird Technologie zu einem Parasiten, der die Menschheit befällt, und wir werden die erste Spezies, die ihren eigenen Untergang herbeiführt. Im Traum basiert der Ausgangspunkt von Technologie auf den Bedürfnissen der Menschen und wird eingesetzt, um eine natürlichere Welt zu schaffen. Letzteres ist nicht nur für die Menschheit von Vorteil, sondern auch für den gesamten Planeten. Koert van Mensvoort ist Philosoph, Künstler und Fellow von "Next Nature" an der TU in Eindhoven. Er ist Gründer von Next Nature Network, einer Stiftung, die das Ausmaß der Technologie, die uns umgibt und zu unserer "nächsten Natur" wird, erforscht und visualisiert. Dieses internationale Netzwerk hat nun Mitglieder in 20 Ländern. Beispiele anderer Projekte von Next Nature Network sind ECOcoin, das positive nachhaltige Aktivitäten belohnt, eine fiktive Firma, die Turnschuhe herstellt und eine Diskussion bezüglich Biotechnologie entfacht, und ein Projekt, das die Auswirkungen von Kunstfleisch erforscht. Sehen Sie sich das kurze Video Hier: https://vimeo.com/213646905 an und teilen Sie #lettertohumanity


(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/491859/Koert_van_Mensvoort.jpg ) Sein Brief richtet sich an alle 7 Milliarden Menschen auf der Erde. Der Brief wurde weltweit in 25 Sprachen übersetzt und von internationalen Botschaftern befürwortet, beispielsweise von Astronaut André Kuipers, Philosoph Bas Haring, Designer Daan Roosegaarde, National Geographic Moderator Jason Silva und Professorin für experimentelle Architektur Rachel Armstrong. Sie finden den Brief unter http://lettertohumanity.org/deutsch/. In diesem Brief beschreibt Van Mensvoort, wie die Menschheit in eine neue Evolutionsphase eingetreten ist und neben der Biosphäre nun auch eine so genannte "Technosphäre" geschaffen hat. Seiner Meinung nach können deren Auswirkungen mit der Evolution der Tiere vor 500 Millionen Jahren verglichen werden. Er schreibt: "Ihre Präsenz transformiert die Erde so tiefgreifend, dass dies auch noch in Millionen von Jahren ersichtlich sein wird." Ihm zufolge steht die Menschheit an einem Scheideweg und kann ihre Beziehung mit Technologie in einen Traum oder Albtraum verwandeln. Im Albtraumszenario wird Technologie zu einem Parasiten, der die Menschheit befällt, und wir werden die erste Spezies, die ihren eigenen Untergang herbeiführt. Im Traum basiert der Ausgangspunkt von Technologie auf den Bedürfnissen der Menschen und wird eingesetzt, um eine natürlichere Welt zu schaffen. Letzteres ist nicht nur für die Menschheit von Vorteil, sondern auch für den gesamten Planeten. Koert van Mensvoort ist Philosoph, Künstler und Fellow von "Next Nature" an der TU in Eindhoven. Er ist Gründer von Next Nature Network, einer Stiftung, die das Ausmaß der Technologie, die uns umgibt und zu unserer "nächsten Natur" wird, erforscht und visualisiert. Dieses internationale Netzwerk hat nun Mitglieder in 20 Ländern. Beispiele anderer Projekte von Next Nature Network sind ECOcoin, das positive nachhaltige Aktivitäten belohnt, eine fiktive Firma, die Turnschuhe herstellt und eine Diskussion bezüglich Biotechnologie entfacht, und ein Projekt, das die Auswirkungen von Kunstfleisch erforscht. Sehen Sie sich das kurze Video Hier: https://vimeo.com/213646905 an und teilen Sie #lettertohumanity


Die neuen Forschungsprogramme befassen sich mit den Bereichen Onkologie, seltene Krankheiten und Erkrankungen der Atemwege - nach Meinung von CROMSOURCE drei Schlüsselbereiche für seine künftige Strategie. Für die drei Programme wird CROMSOURCE voraussichtlich nahezu 3.000 Patienten an ca. 270 Prüfzentren in den USA rekrutieren. Diese neuen Aufträge bauen die bereits umfangreichen Geschäftsgelegenheiten in den USA und der EU weiter aus. "Genau diese Gelegenheit, in Zusammenarbeit mit Bluechip-Kunden neuartige, lebensverändernde und lebensrettende Arzneimittel auf den Markt zu bringen, definiert unsere Mission und den Charakter unseres Unternehmens. Wir freuen uns sehr über diese neuen Aufträge und werden uns selbstverständlich wie immer bemühen, die höchsten Standards für Qualität und Kundenservice zu erfüllen", sagt Dr. Oriana Zerbini, Gründerin und CEO von CROMSOURCE. Dr. Troy W. McCall, Betriebsdirektor von CROMSOURCE, fügt hinzu: "Frau Zerbini und ich sind sehr zufrieden, dass unser Plan den Erfolg bringt, von dessen Machbarkeit wir alle überzeugt waren - eine erhebliche Expansion von CROMSOURCE in den weltweit größten Markt für klinische Outsourcing-Dienste. Wir sind sehr stolz auf unser Team und seine Anstrengungen, den Wert aufzuzeigen, den CROMSOURCE unseren Partnern bringt." Neben Onkologie, seltenen Krankheiten und Erkrankungen der Atemwege hat CROMSOURCE weltweit umfassende Erfahrung in der Ophthalmologie, Medizingeräten und weiteren wichtigen Bereichen. CROMSOURCE ist ein ISO-zertifiziertes, internationales Auftragsforschungsinstitut, das ein umfangreiches Portfolio an Dienstleistungen für die Pharma-, Biotechnologie- und Medizingerätebranche anbietet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf klinische Entwicklung und Personallösungen und bietet flexible Ansätze, die genau an die spezifischen Anforderungen seiner Kunden angepasst werden. CROMSOURCE ist beispiellos mit seiner End-to-End-Garantie für Studien-Terminpläne, Patientenaufnahme und Preise. CROMSOURCE hat Niederlassungen in allen Regionen Europas und Nordamerikas. Detaillierte Informationen finden Sie unter http://www.cromsource.com.


Die neuen Forschungsprogramme befassen sich mit den Bereichen Onkologie, seltene Krankheiten und Erkrankungen der Atemwege - nach Meinung von CROMSOURCE drei Schlüsselbereiche für seine künftige Strategie. Für die drei Programme wird CROMSOURCE voraussichtlich nahezu 3.000 Patienten an ca. 270 Prüfzentren in den USA rekrutieren. Diese neuen Aufträge bauen die bereits umfangreichen Geschäftsgelegenheiten in den USA und der EU weiter aus. "Genau diese Gelegenheit, in Zusammenarbeit mit Bluechip-Kunden neuartige, lebensverändernde und lebensrettende Arzneimittel auf den Markt zu bringen, definiert unsere Mission und den Charakter unseres Unternehmens. Wir freuen uns sehr über diese neuen Aufträge und werden uns selbstverständlich wie immer bemühen, die höchsten Standards für Qualität und Kundenservice zu erfüllen", sagt Dr. Oriana Zerbini, Gründerin und CEO von CROMSOURCE. Dr. Troy W. McCall, Betriebsdirektor von CROMSOURCE, fügt hinzu: "Frau Zerbini und ich sind sehr zufrieden, dass unser Plan den Erfolg bringt, von dessen Machbarkeit wir alle überzeugt waren - eine erhebliche Expansion von CROMSOURCE in den weltweit größten Markt für klinische Outsourcing-Dienste. Wir sind sehr stolz auf unser Team und seine Anstrengungen, den Wert aufzuzeigen, den CROMSOURCE unseren Partnern bringt." Neben Onkologie, seltenen Krankheiten und Erkrankungen der Atemwege hat CROMSOURCE weltweit umfassende Erfahrung in der Ophthalmologie, Medizingeräten und weiteren wichtigen Bereichen. CROMSOURCE ist ein ISO-zertifiziertes, internationales Auftragsforschungsinstitut, das ein umfangreiches Portfolio an Dienstleistungen für die Pharma-, Biotechnologie- und Medizingerätebranche anbietet. Das Unternehmen ist spezialisiert auf klinische Entwicklung und Personallösungen und bietet flexible Ansätze, die genau an die spezifischen Anforderungen seiner Kunden angepasst werden. CROMSOURCE ist beispiellos mit seiner End-to-End-Garantie für Studien-Terminpläne, Patientenaufnahme und Preise. CROMSOURCE hat Niederlassungen in allen Regionen Europas und Nordamerikas. Detaillierte Informationen finden Sie unter http://www.cromsource.com.


Mit Hilfe der neuen Vertriebspartnerschaft erweitert Reprints Desk seinen Marktzugang in Westeuropa und bietet europäischen Forschern und Wissenschaftlern Zugang zu Article Galaxy, der preisgekrönten SaaS-Research Plattform des Unternehmens. Mit Article Galaxy erhalten Forscher in der Biotechnologie oder in der pharmazeutischen Industrie unmittelbaren Zugriff auf wissenschaftliche Dokumente direkt in ihren jeweiligen Suchportalen. Der Zugang wird ergänzt durch automatisch gewonnene, datengestützte Informationen aus einer Vielzahl von Datenquellen. Ausgewählte Funktionen umfassen: „Diese Zusammenarbeit geht weit über typische Vertriebspartnerschaften hinaus", erklärte Ian Palmer, Chief Sales and Marketing Officer von Reprints Desk. „Anstatt weiterer umständlicher Lösungen zur allgemeinen Literaturverwaltung, wie sie von so vielen Anbietern im Markt angeboten werden, arbeiten wir mit Alfasoft und Ritme an einem schnellen, kostengünstigen und zentralen Zugriff für Forscher auf Inhalte und Daten, die oftmals entscheidend für deren Unternehmen sind." Mittel- und Nordeuropa Alfasoft AB hat seinen Hauptsitz in Schweden und ist ein führender Anbieter von wissenschaftlicher und technischer Software für Forscher, Ingenieure und Entwickler. Seit mehr als 30 Jahren beliefert das Unternehmen seine Kunden in Mittel- und Nordosteuropa. Alfasoft unterhält Niederlassungen in Skandinavien, in Großbritannien und in Deutschland sowie ein großes Vertriebsnetzwerk in Osteuropa. Alfasoft wird die Article Galaxy-Lösung von Reprints Desk in Deutschland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und Island vertreiben. West- und Südeuropa Ritme Scientific Solutions wurde 1989 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Frankreich. Das Unternehmen bietet Komplettlösungen für die Wissenschafts- und Technologiebranchen, sowie eine breite Auswahl an wissenschaftlicher Software und Expertenhilfe für Forscher an. Ritme unterhält Niederlassungen in Paris, Brüssel und Lausanne und bietet sowohl Pre-Sales-Service, Schulungen, Support als auch Beratung für seine mehr als 50.000 Kunden in Westeuropa an. Ritme wird die Lösungen von Reprints Desk in Frankreich, Italien, Belgien, Luxemburg, der Schweiz und den Niederlanden anbieten. Über Research Solutions Research Solutions, Inc. ( : RSSS) ist ein Pionier in Cloud-basierten Lösungen für die intelligente Gewinnung und Bereitstellung wissenschaftlicher Inhalte in forschungs-intensiven Organisationen. Über 70 Prozent der 25 Top-Pharmaunternehmen weltweit vertrauen auf die Produkte von Reprints Desk, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Research Solutions. Die SaaS-Plattform (Software-as-a-Service) des Unternehmens bietet seinen Kunden unmittelbaren Zugriff auf Millionen von wissenschaftlichen, medizinischen und technischen Dokumenten. Ergänzt wird sie durch visuell aufbereitete Forschungsdaten aus einer Vielzahl von Quellen - mit dem Ziel, den urheberrechts-konformen Erwerb wissenschaftlicher Inhalte zu beschleunigen sowie Forschung schneller und kosten-effizienter zu gestalten. Weitere Informationen finden Sie unter www.researchsolutions.com. Über Reprints Desk Reprints Desk, Inc., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Research Solutions, vereinfacht den Erwerb, den Zugang, die Verwaltung und die legale Nutzung von wissenschaftlichen Artikeln, klinischen Sonderdrucken, Patenten und anderen Inhalten im Rahmen medizinischer Information sowie wissenschaftlicher, technischer und medizinischer Forschung. Forschungs-intensive Organisationen, die auf geistiges Eigentum angewiesen sind, entscheiden sich zunehmend für Reprints Desk wegen dessen partnerschaftlichen Geschäftsmodells, des effizienten Bezugssystems von Volltextartikeln und des erstklassigen Kunden-Service. Seit 2008 wurde Reprints Desk kontinuierlich auf dem ersten Rang in allen Bewertungskategorien für Anbieter von Document Delivery Services des Marktforschungsunternehmens Outsell, Inc. geführt. Weitere Informationen finden Sie unter www.reprintsdesk.com. Zukunftsgerichtete Aussagen Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen umfassen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, einschließlich: Veränderung der Wirtschaftsbedingungen; allgemeine Wettbewerbsfaktoren; Marktakzeptanz der Produkte des Unternehmens; die Fähigkeit des Unternehmens neue Kunden zu gewinnen; der Erfolg des Unternehmens in der Technologie- und Produktentwicklung; die Fähigkeit des Unternehmens sein Geschäftsmodell und seine strategischen Pläne zu vollziehen; der Erfolg des Unternehmens erworbene Firmen zu integrieren, sowie alle Risiken und zugehörigen Informationen, die üblicherweise in den Berichten des Unternehmens an die Securities and Exchange Commission ("SEC") beschrieben werden, einschließlich Geschäftsberichten und zugehörigen Informationen, die im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K und in den Quartalsberichten auf Formular 10-Q enthalten sind. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, die Informationen in dieser Mitteilung zu aktualisieren.


Die elfte alljährliche internationale Konferenz für Geschäftspartnerschaften BIO-Europe Spring® findet vom 20. - 22. März 2017 im CCIB Convention Centre Barcelona in Barcelona statt. Die Veranstaltung wird von der EBD Group produziert, Mitgastgeber ist Biocat, ein strategischer Mitwirkender und Förderer der katalanischen Gesundheits- und Biowissenschaftsbranche. An der BIO-Europe Spring Konferenz werden mehr als 2.400 Führungskräfte von mehr als 1.400 Unternehmen aus der Life-Science-Branche teilnehmen, im Rahmen der Veranstaltung werden mehr als 12.500 direkte Einzelgespräche vermittelt und über 3.500 Lizenzmöglichkeiten angeboten. "Ich nehme vor allem deshalb teil, weil man einfach hier sein muss, wenn man sich wirklich mit europäischen Pharmaunternehmen und anderen Marktteilnehmern treffen will", erklärt Charles Yeomans, President und CEO von Trigemina, Inc., einem in der San Francisco Bay Area angesiedelten Unternehmen. Nach Angaben von Biocat CEO Albert Barbera weist die Bio Region Katalonien "mehr Pharmaunternehmen pro Kopf als jedes andere Land in Europe mit Ausnahme von Belgien auf, liegt auf Rang vier, was die Anzahl von Biotechnologieunternehmen pro Einwohner betrifft, und auf Rang 3 bei den medizintechnischen Unternehmen". Neben Partnerschafts- und Networking-Möglichkeiten liefert die Konferenz mehr als 120 Firmenpräsentationen und Schulungsveranstaltungen, die sich den Herausforderungen in der Branche widmen, Einblick in Best Practices bieten und zukünftige Trends ermitteln. Den Auftakt macht am Montag, 20. März, eine Plenardiskussion mit der Keynote "Innovation in an Uncertain World" (Innovation in einer von Ungewissheit geprägten Welt), wo Geno Germano, President der Intrexon Corporation und John Oyler, Gründer und CEO von BeiGene referieren werden. Moderator Alex Lash, National Biotechnology Editor bei Xconomy, geht auf die Frage ein, wie sich ein Biotechunternehmen in Zeiten, die von finanzieller, politischer und regulatorischer Ungewissheit geprägt sind, führen lässt. Die Sitzung wird sich den Themen Preisfestsetzung, Bewertung von F & E, Verwaltung von Mitarbeitern, Ressourcenzuteilung und der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit auf einem globalen Markt widmen. Die wichtigsten Workshops zur Weiterbildung starten am Montag, 20 März, mit einer Diskussion zum Thema "Clinical Trials In Early Stage Oncology Development" (Klinische Studien in der onkologischen Frühphasenentwicklung). Moderator Edward Garmey, Partner und Oncology Drug Development Consultant bei Alacrita Consulting, wird gemeinsam mit Carlos Buesa, CEO von Oryzon, Carlos López, Business Development Manager am Vall d'Hebron Institute of Oncology, Sonal Patel, VP Oncology Scientific Innovation bei Johnson & Johnson Innovation, Gemma Sala, Leiterin des Clinical Trials Office für Phase-I-Studien am Vall d'Hebron Institute of Oncology/Barcelona Clinical Trials Platform und Robert Wasserman, Chief Medical Officer bei Northern Biologics, näher auf das Thema eingehen. Die Teilnehmer sind am Montagnachmittag dann eingeladen, sich mit dem Thema "Commercializing Cell and Gene Therapies" (Kommerzialisierung von Zell- und Gentherapien) vertraut zu machen und zu untersuchen, wie die neuen Geschäftsmodelle für klinische Entwicklung und Fertigung bei Zell- und Gentherapien strategische Partnerschaften zwischen Forschern, Herstellern und Kostenträgern erforderlich machen, um die kommerziellen Möglichkeiten voll realisieren zu können. In Europa sind zwar zahlreiche der größten Pharmaunternehmen und ein bedeutender Teil der akademischen Forschung zuhause, die USA jedoch haben Biotech-Unternehmer hervorgebracht und dynamische Cluster in Städten wie Boston und San Francisco gebildet. Im Rahmen einer Sitzung mit dem Titel "Stirring the entrepreneurial pot in Europe" (Wie man das Unternehmertum in Europa aufmischt) am Dienstag, 21. März, wird Branchenjournalist Luke Timmerman, Gründer und Herausgeber des Timmerman Report, erkunden, was sich gerade in verschiedenen europäischen Brennpunkten an der Schnittstelle von akademischer Welt und Unternehmergeist tut, und was dies für die Branche in den nächsten fünf bis zehn Jahren bedeuten wird. "Ich freue mich darauf, das unternehmerische Ökosystem in Europa zu erkunden, und zu ermitteln, wie es sich wandelt", sagt Timmerman. "Europa ist hervorragend in Wissenschaft und Lehre und Heimat der großen biopharmazeutischen Unternehmen, aber man hört nicht viel über Europas Biotech-Start-ups". Zu weiteren Themen, die während der gesamten Konferenzsitzungen erörtert werden, zählen unter anderem Forschungs- und Entwicklungsstrategien, Pipeline-Management, Partnerschaften im Bereich Mikrobiom, seltene Leiden, Immunonkologie, Preisgestaltung und Kooperationsmanagement. Zahlreiche Pharmaunternehmen haben ihre Teilnahme bestätigt, darunter AbbVie, Amgen, Astellas Pharma, Boehringer Ingelheim, Bristol-Myers Squibb, Johnson & Johnson, Lilly, Merck, MSD, Novartis, Roche, Pfizer, Sanofi, und Servier. Weitere Informationen zur BIO-Europe Spring und Details zur Anmeldung finden Sie auf der BIO-Europe Spring-Website. Für die Unterstützung Ihrer Öffentlichkeitsarbeit steht Ihnen im Virtual Press Office von PR Newswire ein Online Press Kit Service für die BIO-Europe Spring 2017 zur Verfügung. EBD Group ist die führende Firma für Unternehmenskooperation in der globalen Life-Science-Branche. Seit 1993 nutzen Unternehmen der Biotechnologie- und Pharmabranche sowie Hersteller medizinischer Geräte die Konferenzen, Technologien und Dienstleistungen der EBD Group, um geschäftliche Potenziale zu identifizieren und strategische Partnerschaften aufzubauen, die für ihren Erfolg entscheidend sind. Unter anderem veranstaltet EBD Group mit Unterstützung von namhaften Unternehmen und internationalen Handelsverbänden die folgenden Konferenzen: Der ausgereifte, webbasierte Partnering-Service der EBD Group unter der Bezeichnung, partneringONE®, wird auf zahlreichen Veranstaltungen von Drittanbietern in aller Welt zum Auffinden geeigneter Partner genutzt, und partnering360® ist die offene Online-Community von Entscheidungsträgern der Life-Science-Branche, die dort das ganze Jahr hindurch ihre Partnerschaften stärken können. EBD Groups Insight deckt alle Nachrichten ab, die sich auf die Geschäftsstrategien der Life-Science-Branche auswirken, zeitnah und unmittelbar - ein Besuch lohnt sich immer. EBD Group ist ein Unternehmen der Informa. Informa ist der weltweit größte börsennotierte Organisator von Messen, Konferenzen und Bildungsveranstaltungen. EBD Group verfügt über Niederlassungen in den USA und in Europa. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.ebdgroup.com.


Fujifilm betreibt sein Auftragsentwicklungs- und Fertigungsgeschäft für Biopharmazeutika vorwiegend durch FUJIFILM Diosynth Biotechnologies U.S.A., Inc. und FUJIFILM Diosynth Biotechnologies UK Limited. Diese Unternehmen setzen fortschrittliche Biotechnologie mit Säugerzellen und Mikroben ein, um effizient Proteine für den Einsatz in Biopharmazeutika zu produzieren. Prozesse, von der Kultivierung bis hin zur Trennung und Aufreinigung, werden durch Expertenwissen gesteuert. Im Jahr 2014 erwarb das Unternehmen zur Erweiterung seines Geschäfts Kalon Biotherapeutics, LLC (heute FUJIFILM Diosynth Biotechnologies Texas, LLC), dessen Stärke in der Impfstoffherstellung und der hochpotenziellen Low-Volume-Fertigung liegt.

Loading Biotechnologie collaborators
Loading Biotechnologie collaborators