Vienna, Austria
Vienna, Austria

Time filter

Source Type

Japanischer Hightech-Gigant bringt mehrere Cybersicherheitsdienstleistungen auf den Markt, verfolgt eine aggressive Vertriebswegstrategie und eröffnet regionale F&E-Einrichtung Soliton Systems, ein führender japanischer Anbieter von IT-Sicherheitssystemen, kündigte heute seine Expansion nach Europa mit der umfirmierten, auf mobile Sicherheit spezialisierten Marke Excitor an. Soliton hat Excitor vor Kurzem erworben und wird neben einer Reihe von Enterprise-Class-Netzwerksicherheitslösungen weiterhin die sicheren Produkte von Excitor für Mobilgeräte bzw. mit Fernzugriff anbieten. Während das Unternehmen seine Geschäftstätigkeit in ganz Europa ausbaut und sein Vertriebspartnerschaftsprogramm erweitert, um sich auf dem Markt für Cybersicherheit zu etablieren, wird "Excitor" in "Soliton" umbenannt. Der Sektor Unternehmensmobilität ist im Laufe der vergangenen zwei Jahre gereift, wobei er eine subtile Verschiebung vom Schutz und der Verwaltung von Geräten zum sicheren Datenmanagement erfahren hat. Der Schutz des Zugangs zu diesen Daten ist für das vernetzte Unternehmen von heute eine Priorität. Aufgrund der Bedrohung durch ausgeklügelte und ernsthafte Angriffe sowie der bevorstehenden Umsetzung einer strengeren Datenregulierung in Form von Rechtsvorschriften wie etwa der EU-Datenschutz-Grundverordnung rechnet das Unternehmen mit einer steigenden Nachfrage nach Datensicherheitslösungen. Angesichts dieser Nachfrageverschiebung wird sich Soliton Systems zukünftig nicht nur auf die Unternehmensmobilität konzentrieren, sondern mit einem Angebot an verschiedenen Produkten für Cybersicherheit auch den Bereich Daten- und Zugriffsschutz abdecken. Der mobile Container Mobicontrol MDM, DME sowie das Gerät G-On für den Fernzugriff, die vormalig von Excitor angeboten wurden, werden zukünftig durch Cyber-Steuerelemente ergänzt, die die Daten absichern, schützen und aktiv gegen Angriffe verteidigen. Zu den von Soliton in Europa angebotenen Dienstleistungen zählen: Im Rahmen seiner Expansion nach Europa wird Soliton auf seinen Ruf als führender Anbieter dieser etablierten IT-Sicherheitslösungen in Japan bauen. Das Unternehmen wird nun damit beginnen, sich auf die Lokalisierung dieser Produkte zu konzentrieren, bevor es sein Vertriebspartnerschaftsprogramm in der gesamten Region weiter ausbaut. Soliton hat bereits die Einrichtung einer Forschungs- und Entwicklungseinrichtung in Kopenhagen bestätigt und wird 2017 weitere Pläne bekannt geben. "Der Schutz des Datenzugangs ist angesichts der zunehmenden Bedrohungen und strengeren Gesetze der neue Imperativ für das vernetzte Unternehmen. Das bedeutet, dass das Unternehmen die "schwachen Glieder" der Kette stärken muss, was wir als riesige Chance betrachten, unsere Kompetenz im Bereich der mobilen Sicherheit zu nutzen, um diese weitreichenderen Anforderungen in puncto Datensicherheit anzugehen. Wir verfügen über eine globale Expertise auf dem Gebiet der Bereitstellung von Cybersicherheitsräumen, die wir nutzen möchten, um in den europäischen Markt einzusteigen und die für 2017 geplante rasche Expansion umzusetzen, während wir unser Vertriebsprogramm ausbauen", sagt Mogens M. Jensen, CEO von Soliton Systems Europe. Soliton Systems, K.K. bietet weltweit Produkte für IT-Sicherheit an. Das Unternehmen bietet Produkte für Sicherheitsmanagement, Authentifizierung, Aktivitätsprotokollierung sowie zur Verhinderung von Informationsverlusten. Zudem bietet das Unternehmen Echtzeit-Videotechniksysteme sowie analoge und digitale Mixed-Signal-Geräte. Darüber hinaus bietet es IT-Integrationsdienstleistungen an wie beispielsweise Cloud Computing, mobile Verwaltung und Sicherheitsdienste. Soliton Cyber & Analytics, Inc. entstammt ursprünglich von Soliton Systems (JSDAQ 3040)* Tokyo und konzentriert sich auf die Bereiche Datenanalytik, Cybersicherheit, Insider-Bedrohung und Datenleckvermeidung. Soliton Cyber and Analytics ist eine Tochtergesellschaft von Soliton Systems, einem Pionier auf den Gebieten IT-Sicherheit, bildgebende Systeme und mobiles Management. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Tokio und verfügt über Niederlassungen an verschiedenen Standorten weltweit.


NEW YORK, 3. November 2016 /PRNewswire/ -- Benenson Strategy Group (BSG), ein führendes Unternehmen für strategische Forschung und Beratung, konnte bei der Verleihung der Storytelling Awards, einem Marketing Week-Event, den Hauptpreis in der Kategorie ‚Audience Segmentation‛ für seine Arbeit mit der AA (The Automobile Association) entgegennehmen. Die Data Storytelling Awards würdigen die Strategien, Menschen und Marken, die den Standard im Bereich Daten setzen, und rücken sie ins Rampenlicht. BSGs preisgekrönter Beitrag ‚The Watershed Moment: Segmenting for Transformation‛ (Die Zäsur: Segmentierung für Transformation) gründete sich auf eine unter Leitung des britischen Büros durchgeführte Segmentierungsarbeit. Das bahnbrechende Projekt verhalf der AA, Großbritanniens größtem Automobilclub, jetzt und auf lange Sicht zu einem Verständnis für die neue Verbraucherlandschaft und einer tiefgehenden Bindung zu seinen Mitgliedern. Die hier ausgezeichnete Segmentierung stellt eine wichtige strategische und kommerzielle Verlagerung für die AA dar und ist die treibende Kraft hinter einer neuen Markenkampagne im Wert von £7m. BSGs Forschung und Strategie haben es der AA ermöglicht, sich auf rentable und nachhaltige Segmente zu konzentrieren und zu identifizieren, wo die Marke und ihre Produkte über einzigartige Fähigkeiten verfügen, um ungedeckten Verbraucherbedarf anzugehen. Die AA konnte darüber hinaus mit Hilfe der Segmentierung ein personalisiertes CRM und eine neue Struktur für Mitgliederprämien erstellen, ihre Mediaplanung optimieren und eine klare Roadmap für Werbeprofis herausarbeiten. Das britische BSG-Team nutzte den ‚Wertebasierte Segmentierung‛-Ansatz der Firma, um die Verbraucherlandschaft durch die Kombination von zugrunde liegenden emotionalen Werten mit Big Data und Verhaltensdaten abzuklären. Anstatt sich nur auf Verhaltensweisen, genannte Bedürfnisse oder Demografien zu verlassen, hatte BSG sich darauf fokussiert, die treibenden Faktoren für Verbrauchermeinung und Konsumentenwahl freizusetzen. BSG konnte die ‚verborgene Architektur der Meinung‛ (Hidden Architecture of OpinionSM) aufdecken und so effektiver segmentieren, die Segmente priorisieren und das effektivste Messaging in diesen Segmenten über Überzeugungen, Nutzen und Nachweis hinweg entwickeln und testen. „Wir sind sehr dankbar, für diese wichtige Arbeit anerkannt zu werden", sagte Joel Benenson, Gründungspartner und CEO von BSG. „Mit der AA haben wir einen engagierten Partner, der auf unser Team vertraut, um einen eindeutig anderen Ansatz für die Segmentierung umzusetzen. Die Ergebnisse repräsentieren die Art der weitreichenden, wirksamen Veränderungen, die wir anstreben, und wir freuen uns auf unsere weitere Partnerschaft und weitere Erfolge mit der AA". Die diesjährige Data Storytelling Conference hob besonders hervor, wie einige der größten britischen Marken innovativ Datenerfassung, Extraktion und Geschichtenerzählen zur Steigerung des ROI, der wichtigsten Marketing-Metrik, nutzen. Vergeben wurden Preise in 15 Kategorien, jeweils für Exzellenz in der Nutzung von Daten. Die Jury bestand aus den maßgeblichsten Köpfen für datenbezogene Erkenntnisse bei den Top-Marken Großbritanniens, die Gewinner wurden aus einer Gesamtliste ausgewählt. Informationen zu Benenson Strategy Group  Benenson Strategy Group (BSG) ist ein Unternehmen für strategische Forschung und Beratung, das sprachliche Kompetenz mit innovativer Forschung vereint, um Entscheidungen zu formulieren, die den Kunden helfen, auch in schwierigsten Wettbewerbssituationen zu gewinnen. Benenson Strategy Group ist in der Beratung von globalen Unternehmen, politischen Führern und Institutionen in dynamischen, wettbewerbsorientierten Szenarien tätig und hat sich einen Ruf als Experte für den Rhythmus und die Nuancen von Sprache und Worten und die Verbraucherentscheidungen und politischen Entscheidungen zugrundeliegende Dynamik erworben. Das im Jahre 2000 gegründete BSG mit Hauptsitz in New York verfügt über weitere Niederlassungen in Washington, D.C., Los Angeles, London, Philadelphia und Denver. Weitere Informationen finden Sie unter www.bsgco.com


Steinwider J.,Bereich Daten | Manner K.,Bereich Daten | Mischek D.,Bereich Daten | Stger H.P.,Bereich Daten
Journal of the Austrian Society of Agricultural Economics | Year: 2011

When characterizing health threats, risk assessment mainly focuses on the contamination of ready to eat foods. However, the entry of the contaminant into the product can occur much earlier. Using the foodchain- approach, preceding stages of the food chain - from primary production to the consumer - are analyzed. The results of the quantitative chain analysis provide the basis for rational risk management measures within the production chain. Risk management options can be analysed economically and those measures maximizing the effect on food safety whilst minimizing the costs can be identified. This assessment is carried out using cost-effectiveness analysis.

Loading Bereich Daten collaborators
Loading Bereich Daten collaborators